2 thoughts on “eBay und Studium: „Billiger als kopieren“

  1. Oliver Gassner Beitragsautor

    Wir hoffen es bleibt so. :) (Und alle sind ohne Bibliotheksmarkierungen? *g*)

    FŁr Outsider: Juristen und Theologen gelten als, hm, problematisch, was das, hm, rregulšre ausleihen von BŁchern betrifft. (Was *sicher* nur daran liegt, dass ihre Fakultšten mehr Studierende akzeptieren als sie BŁcher haben… ;) — Oder daran dass das die einzigen Fšcher sind, in denen die BŁcher gleichzeitig teuer UND notwendig sind… Oder …)

Kommentare sind geschlossen.