Frühstück!

Da ich zu dem Teil der Bevölkerung gehöre, die regelmäßige Arbeit schätzt (d.h. hauptächlich angestellt ist) nehme ich mir in die Firma mein Essen mit. Das ist zum einen billiger, als jeden Tag essen zu gehen und zum anderen war ich der Meinung, ich würde auch was für meine Figur tun. Denn: Bis vor kurzem habe ich im Prinzip zwei mal pro Tag warm gegessen: Abends wurde fett gekocht (welch Wortspiel) und was übrig blieb, quasi die letzten fünf Portionen, nahm ich am nächsten Tag als Mittag mit.

Frühstück war und ist eh nicht – hab morgens keinen Hunger.

Mittlerweile bin ich auf belegte Brote, auch als „Stullen“ bekannt, umgestiegen – eine zum Frühstück (also so gg. 10:00), zwei zum Mittag (also so gg. 13:00) – und warm gibts in der Woche nur noch jeden zweiten Abend, ansonsten halt Salat etc. Getrunken wird vornehmlich Mineralwasser und 1-2 Tassen Kaffee (mit Milch, ohne Zucker). Bis jetzt scheine ich zumindest nicht mehr zuzunehmen :-)

Wie sieht das bei euch so aus – was nehmt ihr mit auf Arbeit? Nur Obst & Gemüse (ich mag Gemüse eigentlich nur gekocht und Obst in flüssiger Form…)?

9 Gedanken zu „Frühstück!

  1. Cordobo

    Das Problem mit dem „Ich kann morgens nichts essen“ habe ich auch. Wenn ich es dann denoch probiere, überfällt mich Übelkeit.

    Vielleicht kennt ja jemand einen Ausweg aus der Misere…

    Antworten
  2. ReneMT

    Wobei ich mich auch frage, ob man denn wirklich mitten in der Nacht um 08:00 frühstücken muss – und nicht um 10:00 auf Arbeit reicht.

    Antworten
  3. Kat

    Morgens am liebsten ein Shake mit Obst, Joghurt, Saft…oder was sich sonst noch so anfindet. Mittags am liebsten Salat oder eben auch ein Brot mit Salat etc. belegt. Nachmittags mal was Kleines…je nachdem wo nach der Hunger ist und meistens Abends eben warm.. :)

    Antworten
  4. Sven

    Morgens auf Arbeit um 9 Uhr Scheiben Brot mit Wurst/Käse.
    Mittags um 12 Uhr dasselbe wieder, Donnerstags wird was warmes bestellt.
    Ansonsten abends dann die warme Mahlzeit. Wobei ich dann darauf achte das es nicht zu fet und nicht zu spät ist. 2-3 Zwischenmahlzeiten über den Tag verteilt(1 mal Obst, 1 mal Jogurt, 1 mal Milch Schnitte o.ä[nein ich arbeite nicht bei Ferrero]).
    Zum Frühstück und Mittagessen esse ich gerne noch Karotte oder Paprika, oder Gewürzgurken, macht voll, hat kaum Kalorien.

    Antworten
  5. Tapedeck

    Morgens versuch ich zumindest eine Scheibe Toast zu essen, um den Stoffwechsel in Gang zu bringen, Mittags ess ich ganz normal, manchmal mach ich auch den Fehler das ich mitten in der Nacht Hunger bekomme und mir nochmal Mittag warm mach ^^ Ansonsten versuch ich sogut wie es geht regelmäßig 5 kleine Mahlzeiten zu mir zu nehmen.

    Antworten
  6. Oliver Gassner

    Kat: Tu dir mal 50 Kilo auf den Rücken und guck ob du immer noch mit dem bisschen auskommst ;)

    @TAPE: Niun ja, bei der Pfundskur vertreten sie das Thema dass es wurstegal (tolles Wortspiel!!11elf1!!) ist, wann du Fett zu dir nimmst – morgens mittags oder abends…

    Antworten
  7. Pingback: Fitness-Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.