Die Poolsaison ist eröffnet!

Meinen gestrigen freien Tag habe ich dazu genutzt, unseren Pool wieder vom „Winterschlamm“ zu befreien. Das bedeutet konkret:Gummistiefel an, Schnodderwasser abpumpen, mit dem Hochdruckreiniger das Becken putzen und klares Wasser rein. Durch die Zuhilfenahme eines zweiten Schlauches war die Befüllung heute morgen nach „nur“ 15 Stunden abgeschlossen.

Die neue Filteranlage mit neuer Pumpe ist auch dran, was den Kampf gegen die Algen im Vergleich zum Vorjahr erheblich erleichtern sollte. (Die alte Pumpe und der alte Filter waren für die Vorbesitzer des Hauses, also zwei Rentner, vollkommen in Ordnung. Für eine Familie mit 4 Kindern plus Freunde der Kinder plus Kinder der Freunde der Eltern plus … war die Anlage dann aber doch ein wenig zu klein…)

Und was hat das mit dem Abnehmen zu tun? Nun ja, meine letzjährigen Aktivitäten im Pool sind eher unter „Planschen“ einzuordnen. Ob bei einer länge von 8 Metern tatsächlich „Schwimmen“ im kalorienverbrennenden Ausmaß möglich ist, wird sich noch zeigen. Einmal ordentlich vom Rand abgestoßen und zwei Züge, dann ist man schon wieder bei der Wende. Für den letztjährigen Trend Aquajogging ist das Ding nicht tief genug. Wasserball mit den Kids wäre vielleicht eine Sportart, wir werden es sehen.

Bei der momentanen Wassertemperatur von 15°C müsste doch alleine schon der Aufenthalt im Pool reichlich Kalorien verbrennen, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.