Noch ein Neuer

Ich bin Michael und manche kennen mich vielleicht von meinem Blog Software Guide.

Vor ein paar Wochen hatte ich mit Fitlog.de ein Zweitblog eröffnet, weil ich dort Themen rund um Ausdauersport und alles was sonst noch für die körperliche Fitness und für den Fettabbau förderlich ist (Ernährung etc.). Allerdings finde ich nicht genug Zeit dafür, das Blog am Leben zu erhalten, denn dazu sollten wohl schon mehrere Beiträge/Woche erscheinen, damit es interessant bleibt bzw. wird. Daher werde ich nun stattdessen hier im 321Blog mitbloggen, und Fitlog.de auf 321Blog.de umleiten.

Zum Anfang ein paar Details:
Ich bin 30 Jahre alt, 1,84m groß und wiege derzeit etwa 79kg (also BMI von 23,3). Dies war allerdings nicht immer so, sondern noch vor einem Jahr hatte ich einen BMI von 27 und diesen vor allem durch etwas Ernährungsumstellung und Start mit Ausdauersportarten reduziert.
Mein derzeitiges Ziel ist v.a. nicht zuzunehmen und noch ein paar Kilos bzw. Körperfett zu verlieren und auch mehr Kraft und Ausdauer aufzubauen. An der Ernährung lässt sich sicherlich auch noch schrauben :)

Im Frühjahr 2006 hatte ich ernsthaft mit Ausdauersport begonnen, und zwar während bzw. nachdem ich mit dem Rauchen aufhörte. Begonnen hatte ich mit Laufen und Radfahren, mittlerweile ist auch noch Schwimmen dazu gekommen. Da ich aber zur Zeit wieder Probleme mit der Bandscheibe (Lendenwirbel) habe, bin ich gerade mit dem Laufen zurückhaltend und habe mich erst gestern in einem Fitness-Studio angemeldet, um Kraft v.a. im Rücken aufzubauen, das bringt man m.E. z.B. mit Schwimmen so gezielt und effektiv einfach nicht hin; dazu aber mal mehr in einem separaten Beitrag :) Zudem bedeutet ja mehr Muskelmasse auch, dass der Körper insgesamt einen höheren Energieumsatz hat, d.h. dass auch hierdurch das Abnehmen gefördert wird, weil der Körper einfach mehr Fett verbrennt anstatt einlagert.

Ach ja, m.E. ist ganz wichtig, dass man nicht leidet. D.h. sich z.B. mit Hunger im Bett zu quälen und deswegen nicht einschlafen zu können ist m.E. der falsche Ansatz, genau sollte man sich auch was „gutes“ gönnen: die einen können eben auf Schokolade nicht verzichten, die anderen dafür nicht auf den abendlichen Schoppen Wein oder etwa das ein- oder andere Bier.

4 Gedanken zu „Noch ein Neuer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .