Durst!

Man soll ja eh viel trinken, grad auch beim Sport wenn man viel schwitzt.
Aber ich stelle mir schon länger die Frage: was soll ich denn am besten beim Sport trinken?
Wenn ich Spinning mache oder draussen auf dem Rad sitze hab immer eine Flasche mit einem isotinischen Getränk dabei.
Sprich, eine Vermischung von Wasser und einem Pulver auf dessen Verpackung draufsteht das es Mineralien enthält die man beim schwitzen verliert und die man so dem Körper wieder zurückgeben kann.
Ja und nebenbei bleibt der Körper natürlich dadurch auch noch leistungsfähig.
Schön und gut, nur gibts da einen kleinen Haken: Das Zeug schmeckt gut, echt gut, und hat Zucker.
Wieviel weiss ich aus dem Stehgreif nicht, aber die Tatsache an sich ist ja schonmal nicht so prickelnd.
Ich hatte auchmal ein Getränk das war zuckerfrei, schmeckte aber irgendwie wie eingeschlafene Füsse.
So ihr Lieben, erleuchtet mich, was trinkt ihr beim Sport um den Mineralienverlust auszugleichen.
Was ist das ultimative isotonische (und vielleich auch zuckerfreie) Getränk.

Oder mach ich mir ganz umsonst Gedanken und das beste ist und bleibt das klassische Wasser?

9 Gedanken zu „Durst!

  1. Matthias Strack Beitragsautor

    @Horst ja das hab ich auch schon gehört.
    Ein Bekannter der beim Ironman mitmacht trinkt währenddessen (also beim laufen) nur alkoholfreies Bier.
    Aber ich könnte das nicht.
    Erstens wegen des Geschmacks (abends gerne :) ) und wegen der Kohlensäure.
    Und ohne Kohlensäure…buahhhh

    Antworten
  2. ReneMT

    Also ich trink im Fitness-Studio auch immer so Iso-Zeugs. Gibt dort echt leckere Sorten, die regelmäßig wechseln. Laut Aussage des Herstellers haben die Getränke 40% weniger Kalorien als Apfelschorle und wesentlich mehr Mineralstoffe und Vitamine. Bei den zwei Stunden Training gehen im Schnitt etwa 1,5l weg.

    Antworten
  3. Matthias Strack Beitragsautor

    Ja das Zeugs ausm Studio kenn ich auch.
    Das Problem ist: der Krempel ist mir auf die Dauer zu teuer.
    Deshalb such ich eigentlich ein Pulver zum selbermischen, auch gerne mit Carnitin :)

    Antworten
  4. ReneMT

    Die mixen das da auch selbst an, aus Pulver. Ist von MultiPower (die auch sehr leckere Protein-Shakes anbieten, ich sag nur: Cookies & Cream). Wir zahlen für unbegrenzt Trinken pro Training EUR 2,00. Ist jetzt zwar nicht so ganz billig, außer man gibt sich richtig Mühe und verputzt zig Liter, aber ich finde den Preis noch akzeptabel. Demnächst werden wir ein Getränke-Guthaben einrichten, da gibt es 20% Bonus – somit kostet uns der Trinkspaß dann nur noch EUR 1,67 :-)

    Antworten
  5. Marco

    Also ich haette da drei Getränke im Angebot:

    1/3 Apfelsaft mit Fruchtgehalt 100% 2/3 Wasser + 1 Prise Salz

    2-3 Suppenwürfel, Spritzer Zitronensaft, 1Liter Wasser, 50 g Maltodextrin

    1 l ungesüsster Früchtetee, Spritzer Zitronensaft, 50 g Maltodextrin, 2 g Salz

    Maltodextrin = Glukose-Saccharid Gemisch, wird zu Glukose abgebaut und ist gut verträglich, Menge sollte man je nach Belastung variieren.

    Antworten
  6. pauoli

    Wie wär es denn mal mit Kraneberger.
    Bin selbst Ausdauersportler (MTB CC & RR) und trinke seit Jahren während des Trainings nur reines Leitungswasser.
    Slebst auf den alljährlichen 8 Stunden Mallorca Ausritten bin ich damit noch nicht dehydriert.

    Ich bin ausserdem der Meinung, dass man den Körer bzw. seinen Wasserhaushalt gewöhnen kann. Wenn ich nach/während extremer Belastung in der letzten Rennrunde die obligatorisch/klassische Flasche Coke (Kohlensäure natürlich rausgeschüttelt) bekomme, gibts noch mal einen (vielleicht nur subjektiven) Energieschub!

    UND….billiger geht es kaum!

    greetz

    pauoli

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.