Erste Daten nach 8 Wochen…

Leider sind meine Forschritte nicht so groß wie bei den anderen hier ;(

Vor 8 Wochen begann ich, zu versuchen, mein Gewicht zu reduzieren und 3x pro Woche Sport zu treiben.

Den Sport möchte ich nicht mehr missen, leider klappt es mit dem gesunden Eßverhalten leider noch nicht so richtig .

Die Werte wurden mit der Bioelektronischen Impedanzmessung gemessen.Die bioelektrische Impedanzmessung, sprich die Analyse des Körperfettgehalts durch Messung der Wiederstände im Körper, ist die ungenaueste, ABER auch die billigste und häufigste. Andere Verfahren wie die Ultraschallmethode sind wesentlich genauer, aber auch aufwendiger und teurer.

Gemessen wurde in der 1. und in der 8. Woche.In den übrigen Wochen wurde nur gewogen.

Hier die Werte:

1. Woche:

Gewicht : 122,3 kg

Körperfett: 34,6 % = 42,3 kg

Fettfreie Masse: 80 kg

Körperwasser: 50,5 %

BMI : 35,4 !!

2. Woche:

Gewicht: 121,2 kg (-1,1 kg)

3. Woche:

Gewicht: 123,0 kg (+0,7)

4. Woche:

Gewicht: 124,8 kg (+2,5)

5. Woche:

Gewicht: 125,1 kg (+2,74)

6.Woche:

Gewicht: 123,6 kg (+1,3)

7. Woche:

Gewicht: 122,4 kg (+0,1)

8. Woche:

Gewicht : 121,2 kg (-1,1 kg)

Körperfett: 34 % = 41,2 kg (-1,1 kg)

Fettfreie Masse: 80,0 kg

Körperwasser : 50,9 % (+0,4 %)

BMI: 35,0 !!

ganz langsam kommt die Sache ins Rollen.;)

eigentlich sollte die Gewichtsabnahme nach 8 Wochen etwas größer sein, aber ich hatte enorme Probleme bei meiner Ernährungsumstellung.Gerade am Wochenende habe ich mit meiner Ernährung „geschlampt“ , so kam das Gewicht, welches ich erfolgreich im Fitnessstudio abgebaut hatte, wieder drauf( sog. „Freßanfälle“).Daher gehe ich in Sachen Ernährung erst einmal die kleinen Schritte.

Nach 20 Jahren Sportabstinenz muß ich heute sagen, daß ich mich regelrecht freue, ins Fitneß-Studio zu gehen.

Das ist auf jeden Fall ein enormer Fortschritt für mich…wobei ich hoffe, daß dieses Gefühl auch noch in einem halben Jahr vorhanden ist ?

Ein neues kurzfristiges Ziel ist also die konstantere, gesündere Ernährung ohne etwaige Rückfälle.

Wenn dazu noch mehr Muskeln und ein dadurch erhöhter Grundbedarf an Kalorien dazukommt, sollte es eigentlich klappen mit dem Abnehmen.

4 Gedanken zu „Erste Daten nach 8 Wochen…

  1. Jamaicaneisbaer

    nur Geduld, ist doch ein Erfolg! unter 120 in den nächsten 2 Wochen kannst du schaffen, und bei 3 mal in der Woche Sport sollte das klappen! Mal „sündigen“ und auch ungesunde Sachen in Maßen essen ist doch ok, wenn man am nächsten Tag, z.b. mal 1 Std. Rad fährt oder Schwimmen… Du musst auch sehen, wenn du Muskeln aufbaust, das abnehmen ja nicht sofort messbar wird… Muskelmasse wiegt ja auch was ;-) Viel Erfolg weiterhin

    Antworten
  2. Nadine

    Kompliment. Du schaffst es nach über 20 Jahren ohne Sport nun mit Freude an das nächste mal zu denken. Wenn das kein Fortschritt ist!

    Ich drück dir beide Daumen, dass deine Wochenenden nun nicht mehr so voller Verlockungen sein werden :-)

    Antworten
  3. Tom Beitragsautor

    Der Sport hat noch andere Vorteile für mich:
    Da ich den ganzen Tag relativ gestreßt am Rechner arbeite( als Software-Entwickler), bietet mir der Sport den notwendigen Ausgleich dazu.
    Andere Vorteile sind:
    – Besseres Einschlafen und besseres Schlafen nach dem Sport
    – Ich höre den Krach meiner Nachbarn nicht mehr so lange ;)
    – Der Tag danach ist viel „effektiver“ für mich.

    Antworten
  4. Nadine

    Richtig, das ist ein wichtiger Aspekt. Man ist viel ausgeglichener. Und merkwürdigerweise denkt man plötzlich auch an andere Dinge. So ist es z.B. bei mir.

    Wenn ich regelmäßig Sport mache, statt als Couchpotato rumzuhängen, bin ich allgemein viel aktiver: Treffe Freunde, gehe aus, und so.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.