Wie wurde ich dick – ein Stück in einem Akt

Irgendwie schwer das ganze zusammen zubekommen, aber ich probiers einfach mal.
Es war das Jahr 1992, ich wog etwa 90 Kilo, und das war eigentlich perfekt.
Dünn war ich nie, richtig dick eigentlich auch nicht, es passte einfach.
1993 fang ich mit einer Ausbildung an, und das bedeutete 8 Stunden quasi nur auf dem Arsch zu sitzen, und von gesunder Ernährung wollte ich damals auch noch nichts wissen.
Dass hiess so in etwa: zum Frühstück belegte Brötchen (natürlich noch mit Mayonaise oder ähnlichem) zu Mittag Kantine oder beim Metzger nebenan (Pommes, Hähnchenschnitzel,….) und abends gabs dann auch meist noch war warmes bei Mutti.
So ging das dann weiter bis 1995.
Meine Oma starb 1994 und meine Eltern entschlossen sich in ihre Wohnung zu ziehen und mir die andere Wohnung im Haus zu überlassen.
Ich wohnte also quasi alleine mit meinen 23 Jahren.
Aber kochen? Was ist das?
Die nächsten Jahre ernährte ich mich zu hause von Tiefkühlpizza, Fertiggerichten und Tütenzeuchs.
Erst gegen 1999 fing ich an mich fürs selberkochen zu interessieren, aber trotzdem änderte das wenig an meinen restlichen Ernährungsgewohnheiten.
Ausgewogener müsste ich essen, das war mir schon irgendwie klar, aber das andere Zeug schmeckte eben so gut.
Ich hätte mein Gewichtsverlauf die letzten 15 Jahre wirklich mal dokumentieren sollen, ich glaube da würde mir heute übel werden.
Aber ich bin trotzdem der Meinung das mein Gewicht vom August 2006 das höchste war was ich je hatte.

Zum Vergleich, bzw zur Abschreckung:
Ich im Juli 2006
Skitch Spielerei
(man möge mir die Pfeilspielereien verzeihen :) )
Ich im März 2007:
/me

Dazwischen liegen etwa 15 Kilo.

In diesem Sinne, auf die nächsten 15 :)

4 Gedanken zu „Wie wurde ich dick – ein Stück in einem Akt

  1. Marco

    Das ist ja schon nicht schlecht, wenn du 3-4 mal die Woche Sport treibst :-)!

    Mußt nur gucken, dass du am Ende durch die vielen Übungen im Fitnessstudio nicht nur Fettmasse in Muskelmasse umverteilst, dann sonst kannst demnächst bei diesen Strongest Men Wettbewerben mitmachen ;-)!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.