Frisch ans Werk

So, gestern waren es 80 Minuten Walking, über die Schelmenhälde an der Enz entlang zurück -über sieben Killer-Meter ;) – (musste mal nach dem ‚Stückle‘ sehen, der junge Mann, der es sich für einen Party geliehen hatte, hat es netterweise gemäht ;) ). heute gemäßigte 60 Minuten an der Standardstrecke.

Beim Frühstück gibt es eine Änderung, die seit 2 Tagen ‚durchhalte‘: ordentliche Portion Müsli mit fettarmer Milch und ein paar Löffeln Fruchtjoghurt. Bei mehr Hunger dann noch Obst.
Während ich beim Abendessen problemlos auf Butter unter der Wurst verzichten kann, schmecken Marmeladen- und Honigbrot ohne Butter nicht so recht. Zudem komme ich immer in Versuchung, mir ein Nut*lla-Erdussbutterbrot (heißt hier: Sn*ckers-Brot) zu machen.
Das sollte so über die Woche 100 Gramm Fett sparen, die anderweitig im Wortsinne verbraten kann – ohne ein schlechtes Gewissen zu haben. (Das ist ein Hinweis für die Tellergucker beim Barcamp Köln ;) ).

Na ja, nach der Orgie am Geburtstag wird wohl noch etwas warten, bis ich mich wieder mit einer Waage konfrontiere ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.