Arrrgggh!!

Verdammt! Vorgestern und gestern bin ich schwach geworden… Arrrgh! Viereinhalb Wochen stahlharter Willenstärke ohne Ausnahmen habe ich auf’s Spiel gesetzt. Ich war meinen Traummaßen so nahe! Und jetzt das. Ich habe die restlichen Pommes meiner Kinder aufgegessen. Und die Wurst. Und dann habe ich auch noch mit Cola nachgespült. Und am nächsten Tag habe ich eine Tüte feinsten Studentenfutters alleine verputzt. Zwischen durch eine herrliche Ciabatta mit Salami und Käse. Nochmal arrrrggh!! Ich Rindvieh! Ochse! Am nächsten Morgen auf der Waage die Rache. Ich wusste es schon am Abend davor. Ich fühlte es. Ich habe es befürchtet. Ich habe versagt. 3 Pfund mehr. Aaaaaaargggggghhhh! Das hat mich glaube ich zwei Wochen zurückgeworfen. Seufz. Weiter geht’s. Gemma.

6 Gedanken zu „Arrrgggh!!

  1. bosch

    Na ja, ein bißchen Genuss mus sein. Aber auch beim Essen gilt: Keine Party ohne Kater.

    Solange Du Dich hinterher nur ein bißchen ärgerst und nicht anfängst, Dir den Finger in den Hals zu stecken, ist die Welt doch in Ordnung.

    Antworten
  2. Oliver Gassner

    Mal blöd gefragt: Was hat das alles zusammen gewogen? 1,5 Kilo? Wie kann man von nem halben Kilo essen 1,5 Kilo zunehmen? Osmose?

    Aber es ist in er tat so: wenn du DIÄT machst und EINE Sünde begehst begehst du gleich danach noch ein paar weil es schon egal ist. Deswegen sind Diäten, pardon, doof ;)

    (Ach ja, nach dem urlaub, den ich als gar nicht so üiig emofungen ahbe, ahb ich jetzt wdeer 111 (Also das Stargewicht vom mai, taraa).
    Halt wobei, die hatte ich auch vor dem Urlaub nach den Gebutstagsriten und em Barcamp. Und grad bin ich allein zu Hause und total unmotiviert Walken zu gehen.)

    Wie wär es mit nem HeathFitCamp? Am besten 3 Wochen lang?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .