Nichtrauchen gefährdet Ihre Figur ;)

Oh Mann, ich muss echt aufpassen, ich näher mich wieder ganz gefährlich der 90 *_*

89 Kg habe ich gerade auf die Waage gebracht, wenn man bedenkt das ich heute schon einiges gegessen und getrunken habe, sagen wir habe ich ungefähr 87-88 Kg „Leergewicht“ ;)

Aber diesmal muss mans mir verzeihen, denn ich habe mit den rauchen aufgehört bzw. rauche nurnoch wenn ich mich in freucht-fröhlicher Gesellschaft befinde. Ich hätte nicht gedacht das das so einfach ist. Ich habs übrigens mit einem sehr bekannten Buch geschafft, aber wenn man den Willen hat gehts auch ohne.

Problem meinerseits: Was ich sonst geraucht ha, das futter ich jetzt. Klar, Zigaretten dämpfen ja den Appetit. Ich bin ja mal gespannt was in den nächsten Monaten passiert – ich will nämlich einiges ändern in meinem Leben. Die Wampe muss endlich weg ;)

Fitnessstudio? Mal sehen :)

9 Gedanken zu „Nichtrauchen gefährdet Ihre Figur ;)

  1. Tapedeck

    Wie hast du nur erraten das es sich um Carr handelt? – es gibt doch so viele bekannte Nichtraucher-Bücher *hust* =D

    Hm, sollte ich mal „Endlich Wunschgewicht“ (Scheiss Titel imho) testen? Ich bin mir unschlüssig ^^

    Antworten
  2. Oliver Gassner

    Carr: Also wenn du dir vorstellen kannst, Obst zu frühstücken und (wenn ich mich recht entsinne:) Müsli auch mit Fruchtsaft statt Milch magst. Ansonsten fand ich die ‚Pfundskur‘ nicht schlecht.

    Antworten
  3. Andreas Herrmann

    Hallo ihr Lieben!

    Ja, ein leidiges Thema … ich bin Nichtraucher und habe gut Reden!

    Stimmt. Zum Teil.

    Als permanenter Dauerbegleiter von noch bald nicht rauchenden Rauchern (oder so ähnlich) weiß ich mittlerweile wo der Hase langhoppelt.

    Meine Meinung: Der Geist entscheidet! Du bist und wirst was du die meiste Zeit denkst, glaubst und fühlst.

    Zigarette weg. Sport, Bewegung her.

    Anders funktioniert es fast nicht.

    Lebende Beispiele beweisen es, dass es funktioniert.

    Liebe Grüße!

    Andreas

    Antworten
  4. Simone Ruba

    Also als ich das rauchen aufgegeben habe, habe ich erst mal eine ganz schlimme bronchitis gekriegt. Als ich entlich wieder zum Sport konnte war ich außer Training und habe mir bei der ersten schnellen Übung die Hand gebrochen: 10 Wochen ausfall, dann waren Sommerfereien, …
    Und als ich wieder zu Sport konnte waren schon 20 kg drauf jede Kondition weg und das Herz (für den Sport) gebrochen.

    So schnell kann das gehen und mit willenskraft ist da auch nichts zu machen.

    Antworten
  5. Marcus

    Ich habe auch mal geraucht, ich habe vor cirka 10 Jahren damit aufgehört und mit dem Laufen angefangen. Heute bin ich super zufrieden, dass ich das geschafft habe. Ich kann nur sagen, Sport ist das beste Mittel um mit dem Rauchen aufzuhören.

    Antworten
  6. Lars

    Ich habe nach 21 Jahren aufgehört, nach dem ich das Buch ‘Endlich Nichtraucher!’ von Alan Carr gelesen habe.
    Ich möchte jedem Raucher sagen es ist nicht leicht mit dem Rauchen aufzuhören – es ist aber auch nicht so schwierig wie man immer glaubt. Vergesst Nikotinpflaster, damit ist es nur schwerer. Allein mit Willensstärke ist der falsche Weg, auch Hypnose braucht man nicht. Vielleicht unterstützt es ?!
    Und Ersatzbefriedigung ist auch ganz schlecht, mit Ausnahme von Sex vielleicht :D
    die Gewichtszunahme war bei mir erwünscht, aber nur Nichtrauchen macht noch nicht gesund, Bewegung muss auch sein ;)
    liebe Grüße Lars

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Simone Ruba Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.