Mysterien des Alltags: Gewichtsverlust trotz (dank?) Fressgelage

Ich habe das nun schon zum tausendsten Mal erlebt (mindestens!) und es ist mir immer noch ein Rätsel: Nach einem Wochenende voller Fressgelage (Samstag: Familienfest. Sonntag: Aus Prinzip) und 4 Stück Orangen-Butter-Torte wiege ich ca. ein halbes Kilo weniger als am Freitag.

Vielleicht bewege ich mich an Wochenenden mehr, was den Gewichtsverlust erklären könnte. Oder das viele Essen regt die Verdaaung an und dann sucht sich alles, was keine Miete zahlt, seinen Weg schneller nach draußen. Oder die vielen zusätzlichen (überflüssigen?) Kalorien erhöhen automatisch den Grundumsatz? Oder, oder, oder. Beschweren möchte ich mich nicht, sondern verstehen.

2 Gedanken zu „Mysterien des Alltags: Gewichtsverlust trotz (dank?) Fressgelage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.