Echt jetzt? 4.5 Kilo in einer Woche? Endspurt!!!

[War ein messfehler, Korrektur folgt]

105.4 Kilo zeigt die Waage heute morgen an. Ich bin extra 2* drauf. Schwer zu glauben, denn vor einer Woche war ich noch auf ÜHUZ: „Über 110“. Und das letzte Mal, als ich unter diese Schwelle fiel, sah das eine Woche später ganz übel aus. (Siehe Grafik unten.)

Erstmal die Zahlen:
In %

Absolut in Kilos:

Kann das WIEDER Wasserverlust sein? Wo ich doch gerade massiv viel trinke? Ode rist das der Grund für die Abnahme?

Also, was hab ich gemacht?

– viel getrunken (auch grünen Tee ;) )
– täglich 60 Situps, jeden 2. Tag 120 Situps /(gesteuert durch das YuKoN-System, was ein anderes Thema ist ;) )
– ich hatte geplant, statt 25 min Bewegung täglich auf 50 Minuten zu kommen, das hat NICHT ganz geklappt aber ich hab dadurch jedenfalls mehr gemacht als vorher
– *besonders‘ gesund ernährt habe ich mich an sich nicht. gelegentlich mal Obst, sonst über eine weite Strecke der Woche ‚Strohwitwerkost‘, als aufgewärmte Kohlehydrate, Landjäger, Fleischkäse ;) (brr ;) )
– Am Montag abend war eine ‚Fresserei‘ (all you can eat bei einem Asiaten in Stuttgart), die ich aber unter Anleitung (fast) streng kohlehydratarm abgewickelt habe.

Was mir scheint ist vor diesem Hintergrund, dass die Theorie „nur von Fett wird man fett“ (also Pudel & Co) für mich eher nicht stimmt. Also: 10 Jahre im Irrtum gelebt — und zugenommen. Schlüsselfaktor scheint eher die Bewegung zu sein.

Worauf es jetzt wohl ankommt, ist, dass ich nicht nachlässig werde (wie glaube ich letzes Mal, als ich dachte, den Stein der Weisen gefunden zu haben), sondern weitermache wie bisher. (Also nicht mit Landjägern und Fleischkäse ;) )

8 Gedanken zu „Echt jetzt? 4.5 Kilo in einer Woche? Endspurt!!!

  1. Johannes

    Das ist ein gute Idee sein Gewicht mal in einer Grafik darzustellen, vielleicht habe ich ja so eine Chance meinen Pfunden zu Leibe zu rücken, wenn ich sehe das die Skala nach oben geht statt nach unten. Danke für den Tipp.

    Antworten
  2. oliver

    Kasst ja fuer den anfang mal den pagerank deiiner seo-page n ne grafik umsetzen und gucken, wie viele bogs du bepqmmen musst, bis er steigt.

    Antworten
  3. Oliver Gassner Beitragsautor

    Aber dentaku, gemein sind taktische Atomwaffen. ich bin superschnuckelig, weil ich nicht erst meinen Anwalt und dann seinen Chef anrufe.

    Ich hab ja mehr als ein Blog und diese Spamscheiße nervt genau so wie meine ZUfallszahlen anzeigende waage. Dazu später )

    Antworten
  4. Nuray

    Pudel und Co. basiert noch auf der alten Ernährungspyramide, die seit 2001 von Harvard University widerlegt ist.
    Die Amerikaner essen ja schon länger fettarm, sind aber trotzdem immer fetter geworden.
    Was nicht gut ist, sind die tierischen Fette. Und Fett in Kombination mit Zucker und leeren Kohlenhydraten, weil das Fett dank der Kohlenhydrate zuerst die Kohlenhydrate verbrennt und das Fett ist in dem Augenblick eigentlich nicht mehr nötig und wird dann für „später“ in die Fettzellen transportiert.

    Antworten
  5. oliver

    Nun, dann bich ich ja beruhigt, dass die Ernährungspyramide die Basis der Unterrichtseinheit ist, die mein Drittklässler gerade verpasst kriegt ;) (Er führt tägich „Ernährunsgtagebuch“ (was sicher schon mal nicht doof ist ;) ) und hakt in der Pyramide ab.)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.