UHU – ein Fazit

So, nachdem ich es aus irgendeinem Grund tatsächlich geschafft habe trotz der TYPO3 Akademie in München, der next09 in Hamburg und den TYPO3 Developer Days in Elmshorn mein Gewicht weiter zu verringern, komme ich sogar mal dazu ein Fazit zu ziehen.

Zunächst einmal muß man sagen, das die Vermeidung von zuckerhaltigen Getränken offensichtlich einer der Hauptfaktoren für mich persönlich ist. Ich trinke seit Beginn kaum noch Cola, Spezi, Fanta oder RedBull, was ich vorher nicht behaupten konnte. Weiterhin esse ich durchschnittlich nur noch eine warme Mahlzeit pro Tag und verkneife mir jegliche Weingummis. (Ich habe neulich gehört, das eine Hand voll Gummibärchen mit einer Hand voll Zucker pur vergleichbar ist oder so ähnlich.) Dafür ist inzwischen Obst mit ca 1-2 Stück (Apfel, Birne, Banane usw) täglich dazu gekommen.

Bewegungstechnisch bin ich leider noch nicht richtig dabei, bin aber angefangen regelmäßig die 2 Stationen von mir zur S-Bahn lieber zu laufen als mit dem Bus zu fahren.
Offensichtlich ist das nun auch keine schlechte Idee.

Überrascht hat mich in den letzten Wochen, das bis auf das oben genannte, sonst keine Einschränkungen vornehmen mußte, was ich sicherlich auch nicht gewollt hätte.
Es gibt bis jetzt keine Dinge, die mir wirklich fehlen, und auch Currywurst-Pommes gab es zwischendurch, genau wie einige Grillabende. Insgesamt zeigt es mir das man einfach konsequent bestimmte Dinge einhalten muß, um schon viel zu bewirken. Natürlich könnte etwas mehr Sport das ganze beschleunigen, insgesamt bin ich aber sehr zufrieden.

Nun habe ich erstmal 3 Wochen Zeit, mich noch ein wenig weiter nach unten zu arbeiten (1 1/2 Kilo haben die DevDays bestimmt gekostet) bevor ich evtl. auf dem Barcamp Cologne 3 sicher aber auf dem TYPO3camp09 in Hamburg gegen das Duell anarbeiten werde. Dummerweise ist letzteres genau das Wochenende vor dem letzten wiegen. Daher werde ich dann wohl einfach hoffen müssen, das die Auswirkungen nicht zu groß sind, damit ich das ganze Duell noch mit einem vernünftigen Abschluß beende.

Es bleibt also weiter spannend, insbesondere mit dem Fernduell mit der Freitagsgruppe, die etwas später angefangen hat, aber dafür 3 Leute mit nahezu gleicher Abnahme dabei haben.

Hier nochmal die aktuellen Ergebnisse bei uns.

Ein Gedanke zu „UHU – ein Fazit

  1. Pingback: 321 Blog! » Post Topic » Hurra! Endlich auch UHU

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.