Vorgelegt dank Projektstress?

Ab morgen bin ich wieder in München. Da es im Hotel keine Waage gibt, habe ich meine Montagswiegung einen Tag vorgezogen. Fast ein Kilo (oder genau 900 Gramm oder -1,31%) runter würde ich doch als ganz ordentlichen Start werten. Mal schauen, ob die anderen da nachziehen.

Ob es daran gelegen hat, dass ich letzte Woche beim Projekt in München doch etwas unter Stress stand oder daran, dass ich meinen Ernährungsweg dort konsequent weiter beschritten habe, kann ich allerdings nicht sagen. Zumindest habe ich immer mittags vor dem Essen brav zwei Äpfel vernichtet und bin danach mit einem guten Käsebrot und süßem Stückchen vom Bäcker schon satt gewesen. Abend meistens ein ähnliches Programm und zur Nervenberuhigung Schokolade und Erdnüsse.

Vielleicht ist es auch einfach jeden Tag eine Stunde gemütliches Laufen an der frischen Luft. (Morgen vom Hotel zum Kunde, Mittages Kunde-Bäcker-Kunde und abends zurück ins Hotel – je 15 Minuten.)

Auf jeden Fall werde ich den Kurs beibehalten und schauen, ob er mir nach einer weiteren Woche München ähnlich gute Werte beschwert. Es ist übrigens erst mal die letzte meiner drei Wochen dort und sollte deutlich weniger stressig werden, also die letzte…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .