Die Verzögerung – wird doch alles anders

So, nachdem ich gestern schon angefangen habe zu schreiben, dass ich diese Woche einigermaßen ruhigen Tagen entgegenlaufe, kam es natürlich doch ganz anders und gestern wurde einer der hektischsten Tage überhaupt, so das ich mich ganz bewußt nicht nur für die Pizza sondern auch noch einen RedBull und eine Flasche Cola entschieden habe.

Die Folge war heute morgen auch zu spüren, so richtig gut fühle ich mich nicht, dafür habe ich das Frühstück ausfallen lassen.

Da ich gestern schon entschlossen habe, mich die Woche mal durchzuwiegen und gestern immerhin mit 103,2 sogar unter dem Startgewicht lag, habe ich mir für heute morgen natürlich keine Hoffnung auf ein gutes Ergebniss gemacht. Aber, oh Wunder, ich lag sogar bei nur 102,5 womit ich in diesem Duell auf einmal wieder recht weit vorne wäre. Das ganze zeigt jedoch wieder, dass man Geduld haben muß und positive wie negative schwankungen im allgemeinen ein paar Tage brauchen. Für mich ein Zeichen das meine Einschätzung vom Montag doch recht gut gepasst hat, ich es nur noch nicht sehen konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.