Herausforderung Urlaub: Wie ernähren?

Zur Zeit befinde ich mich gerade eine Woche im Urlaub. Während meine Online-Aktivitäten da nahezu normal sind (natürlich), gilt das nicht für das Essen. Schließlich bieten die Hotels morgens ein sehr leckeres Frühstücksbuffet und tagsüber kehren wir immer wieder mal ein – schon alleine um uns bei diesen Temperaturen aufzuwärmen.

Die Frage ist also, wie ich es trotzdem schaffe, nicht mit etlichen Kilo mehr an Gewicht Anfang kommender Woche auf der Waage zu stehen. Dazu habe ich mir vorgenommen:

  • Möglichst viele der touristischen Wege zu Fuß zurückzulegen. (Das waren gestern immerhin 6 km durch Dresden auch unter Auslassung der vielen kleinen Wege zwischendurch.)
  • Beim Buffet morgens im Hotel gut satt essen und dafür Mittags wirklich nur eine Kleinigkeit essen. (Das hast gestern bei dem ungenießbaren Frühstück leider nicht geklappt. Also wirklich ungenießbar. Abgelaufene Lebensmittel und so…)
  • Beim Essen gehen lieber mal zu einem Salat als zum vollen Gericht greifen. (Gestern zwei Salate und eine kleine Pizza.)
  • Verzicht auf Nachtisch. Die Schokolade liegt sowieso im Rucksack bzw. Hotelzimmer und sorgt laut meinem japanischen Ernährungsprogramm für’s Abnehmen. (Gestern gar keinen Nachtisch, aber lecker Schokolade.)

Am Samstag ist dann in Berlin Blog-trifft-Gastro. Da werden die Regeln natürlich für einen Tag alle außer Kraft gesetzt und ich werde Futtern was der Bauch hält. :-)

Was am Ende bei rauskommt, erfahrt ihr dann Montag in einer Woche. (Und ich auch, leider haben die Hotelzimmer keien Waage für Zwischenmessungen.)

2 Gedanken zu „Herausforderung Urlaub: Wie ernähren?

  1. Pingback: 321 Blog! » Post Topic » Nullsummenspiel

  2. Hanni

    Ach menno, wie ich das Problem kenne … im urlaub nehme ich aufgrund der guten Hotel-Koste generell immer zu. Dabei versuche ich bewusst darauf zu achten …

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.