Leichter Aufwärtstrend

Leider. Aber viel habe ich auch nicht gemacht, was eine Gewichtsreduktion hätte bewirken können.
Im Gegenteil: Inzwischen haben wir sogar Montags und Freitags ein gemeinsames Frühstück im Office. Zusätzlich habe ich mir bei „Schwiegereltern in spe“ am Wochenende noch so einen total leckeren Kuchen gegönnt. Wohl auch ungefähr 3 Stücke mehr, als eigentlich notwendig gewesen wären ;)
Vielleicht ist aber auch nur und ausschließlich die Pasta mit der leichten Käse-Sahen Soße schuld, oder aber auch nur der ein oder andere Burger, den ich unterwegs nochmal schnell mitnahm.
So gesehen, bin ich mit dieser Gewichtszulange also eigentlich doch ganz gut weggekommen. Immerhin scheine ich nur ein klein wenig mehr gegessen zu haben, als ich verbrannt habe. Meine Ernährungsgewohnheiten scheinen sich also langsam zu normalisieren, eine duchaus positive Entwicklung oder eben „ein leichter Aufwärtstrend“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .