Die Richtung stimmt

Als ich heute morgen auf die Waage stieg befürchtete ich Schlimmes. Denn auch wenn die vergangene Woche zumindest in Sachen Ernährung relativ kontrolliert über die Bühne ging – so war da dieser gemeine Freitag. Grillabend hier im Haus. Böse Falle, ganz böse Falle, denn es war ja wieder alles lecker. Daher hatte ich schon die Ahnung, nichts geschafft zu haben. Um so angenehmer wurde ich dann heute Morgen überrascht.

Zugegeben, ich bin in doppelter Hinsicht froh darüber. Denn für mich bedeutet die Abnehmerei doch Einiges. Alleine gesundheitlich und da lasse ich mal die ganzen Dinge wie Organisches außen vor. Ende ’94 hatte ich einen schweren Motorradunfall (und seither eine Abneigung gegen VW Golf ;-) ), den ich nicht ganz unbeschadet überstanden habe und seither eine bleibende Erinnerung habe. Und zwar blöderweise an einer Stelle, wo das ganze Körpergewicht drauf lastet, nämlich Fußgelenk links. Seither ist es mit langen Spaziergängen eher Essig, aber es gibt Momente, wo ich auf meine Füße angewiesen bin.

So auch gestern. Da lief hier die Veranstaltung „Rendsburg macht mobil“, eine klasse Gelegenheit für einen Fotografen wie meinereiner, sein Archiv mit Bildern vom Stadtfest zu erweitern. Achso, heutzutage heißt das glaube ich „pimpen“ :-D . Wie dem auch sei, den ganzen Tag auf den Beinen hat sich bemerkbar gemacht und gestern Abend war ich am Ende. Und heute morgen ist mir dann bewusst geworden, dass in knapp vier Wochen ein einwöchiger Messemarathon auf mich wartet und ich ernsthaft am überlegen bin, meine Krücken die ich noch von damals habe, sicherheitshalber einzupacken. Daher bin ich um jedes Kilo froh, dass ich bis dahin noch verlieren kann. Eben noch war der Juni und die Messe so weit weg, und jetzt heißt es schon fast Koffer packen. Die Zeit rennt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.