Sch… auf Wochenenden…

Arrg, ich hasse Montage. Da sagt einem die Waage unmissverständlich, was man am Wochenende falsch gemacht hat. Z.B. ein (oder zwei) Steak vom Grill zu verputzen. Prompt zeigt die Waage wieder 1,5kg mehr an als noch am Freitag. Da half auch nicht die Arbeit im Garten.

Mittlerweile schaff ich es über die Woche man grad so das Wochenendsündigen wieder etwas auszugleichen. Aber ich kann mich doch nicht die ganze Woche lang nur von einer Stulle (mit kalorienarmen Putenbrustaufschnitt) und ner Schale Müsli täglich ernähren. Steigerung wäre ja nur noch Nulldiät. Ich seh schon meine „Mitbewerber“ mit fliegenden Fahnen an mir vorbeiziehen. Das einzig Positive bisher ist, dass mein Gürtel mittlerweile auf dem letzten Loch pfeift (dann werde ich wohl wieder auf den mit der verstellbaren Schnalle umsteigen müssen, oder ein zusätzliches Loch stanzen…). Vielleicht sollte man statt sich aufs Gewicht zu beziehen auf den Bauchumfang ausweichen?

Mein Bewegungsanteil ist leider nicht gestiegen in den letzten Wochen. Zu Hause steht viel Arbeit an und mein Fahrradfritze bekommt derzeit leider auch nix ran. Rahmen sind derzeit nicht zu bekommen… Komponenten sind nicht alle gewünschten verfügbar… Ich werd wohl doch wieder auf ein Serienrad (mit leichten Modifikationen) zurückgreifen. Allerdings sind die Schwerlasträder derzeit auch nicht leicht zu bekommen…

Jetzt könnte ja der ein oder andere Meinen: „geh doch schwimmen oder laufen…“. Jaja, schwimmen. Mit dem Schweriner See direkt vor der Tür ist das ja theoretisch ganz toll, aber 10° Wassertemperatur?! Schwimmhalle ist die nächste 25km weit weg und vor 8Uhr abends komme ich da eh nicht hin (ist mir persönlich viel zu spät). Laufen hab ich 2 mal angefangen und musste beide male nach 2 Wochen wieder aufhören, weil ich dank einer äußerst schmerzhaften und lang anhaltenden Knochenhautentzündung an beiden Schienbeinen kaum noch gerade gehen konnte. Mir bleibt als Alltagssport nur das Rad. Wenn ich denn endlich wieder eines hätte…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.