Stagnation und Frustration

So langsam scheint das Ende der Fahnenstange erreicht zu sein. Derzeit bewegt sich auf der Waage fast nichts mehr. Der Gürtel hält zwar mittlerweile nicht mehr was er verspricht, aber die Waage meint, es wäre alles beim alten. eigentlich hatte ich auf ein wesentlich niedrigeres Ergebnis gehofft, zumal sich die Nahrungsaufnahme eher weiter verringert hat. Vielleicht sollte ich ein Ernährungstagebuch beginnen. Oder so was machen: tweet what you eat. Hat jemand Erfahrung mit solch Hilfsmitteln? Dann gerne in die Kommentare.

In der Zwischenzeit habe ich auch endlich mein neues Rad bekommen und bin nun fast täglich damit unterwegs. Da ich auch bei der Aktion „mit dem Rad zur Arbeit“ mitmachen will, fahre ich seit letzter Woche mit dem Rad von der Arbeit nach Hause (die Hin-Tour wird, mangels Duschen im Büro, abgekürzt). Bei dem Wetter fallen einem die 25km recht leicht. Allerdings haben sich die Zeiten noch nicht so recht eingependelt. Zwischen 1:14h und 2h ist alles dabei. Ok die 2h sind eher die Ausnahme, denn ich habe nicht jeden Tag meine Kleinste auf dem Nachläufer dabei. Und da sie noch etwas unruhig auf dem Rad ist, fahre ich mit ihr hinten dran eh lieber etwas langsamer.

3 Gedanken zu „Stagnation und Frustration

  1. Team-Noris

    Wenn du jetzt jeden Tag Sport machst, dann baust Du Muskeln auf und die sind schwerer als Fett. Ergo, keine Gewichtsabnahme. Phasen von 2 oder 3 Wochen in denen man nichts abnimmt, sind nach einiger Zeit relativ normal und Du darfst Dich davon nicht klein kriegen lassen, auch wenn es morgens auf der Waage natürlich frustrierend ist.

    Meine Erfahrung ist zudem, daß der Körper sich auf wenig Essen bestens einstellen kann. Einfach mal wieder 2 Tage ganz normal essen (2000 kcal) und danach wieder einsteigen und es geht wieder bergab. Bei mir funktioniert das.

    Von Tweetwhatyoueat halte ich nichts, hatte ich mir auch schon angeschaut, aber das ist nichts anderes als öffentliches Kalorienzählen – was soll das bringen?

    Antworten
  2. nlp-coach

    5 Stunden Radfahren bringt eine Pizza. Sport ist kein besonders effektives Abnehmmittel. Es ist aber sehr gut für die Gesundheit und Fitness.
    Weniger Kalorien und dann geht es voran.
    Wenn du Hunger hast, dann denk an deine letzten großen Mahlzeiten, die letzte Pizaa, Steak etc.. Das hilft weniger Heißhunger zu haben.

    Antworten
  3. Pingback: 321 Blog! » Post Topic » Auf in den Endspurt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.