WM und lange Wochenenden

Das ist, was meinen „Aufwärtstrend“ erklärt. Die letzten beiden Wochenenden habe ich, statt bei herrlichem Wetter im Garten zu werkeln oder Motorrad zu fahren oder sonstwas nettes zu tun, in einem stickigen kleinen dunklen Raum an der VHS Hannover meinen ersten TYPO3-Kurs gehalten. Das war anstrengend, ging mit Fast Food und kalorienreichen Getränken Hand in Hand und nahm mir die Energie, mich noch auf irgendetwas anderes zu konzentrieren.
Wenn ich dann abends heim kam (immerhin nach einer halben Stunde Fahrrad), hatte mein Mann mit Freunden hier schon geflaggt und den Grill angeworfen. Also noch mehr Figurkiller.
Aber was solls, ich bin immernoch unterhalb der magischen 75kg, die ich ehrlich gesagt nie wieder auf meiner Waage sehen will. Dieses Wochenende ist auch nicht frei, aber ich kann es mir wenigstens selber einteilen und hab den Kühlschrank in der Nähe – immer gut zu wissen, dann muss ich ihn nämlich nicht benutzen :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .