Der Nach-Messeschock

Wie ich schon schrieb, der Schock nach der Messe beim Anblick der Waage war nicht von ungefähr. Naja, mehr pauschale Enttäuschung als Schock. Denn klar, ich hatte mir allein durch die Lauferei schon erhofft noch etwas an Gewicht runter zu hauen und statt dessen verschwor sich die Waage gegen mich und zeigte einfach mehr.

Um so beruhigender war es dann am Montag. Auch wenn es lange nicht den Wert zeigte denn ich um diese Zeit hätte haben wollen, die Tendenz ging wieder in die richtige Richtung. Gut, das wusste ich seit etwa Donnerstag vergangener Woche, da habe ich ausnahmsweise eine Kontrollmessung gemacht. Mit den glatten 112 Kilo war ich Montag also wieder versöhnt. Auch wenn das Thema Messe, die davon abgesehen einfach nur oberaffen….ähm geil war, in Sachen Ernährung einen faden Beigeschmack hat. Bewegt habe ich mich wirklich viel, mehr als sonst. Aber durch die nicht mehr wirklich kontrollierte Ernährung hatte sich das wohl erledigt.

Obwohl, um es mal positiv darzustellen: Ohne Bewegung wäre es noch schlimmer gekommen ;-).

Mir ist mit Schrecken auch aufgefallen, dass bis zum Ende dieser Runde nur noch zweimal Wiegen auf dem Programm steht. Machen wir danach weiter? Neue Runde? Ich möchte dann doch gerne mal unter 100 Kilo landen…. :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .