Das Hosenproblem

Das ich gerade ziemlich stetig abnehme ist ja ganz schön. (Letzte Woche die scheinbare Stagnation war ein ausgefallener Wiege-Termin, da ich bei Freunden war.) Passend dazu hat die Waage heute morgen sogar noch nach dem Frühstück unter 80 kg angezeigt. Da freue ich mich echt drüber.

Nur habe ich jetzt ein Problem. So langsam passt mir keine einzige Hose mehr. Wenn ich Anfang der Woche noch sage, „wenigstens die passt noch“ dann rutscht sie Ende der Woche auch schon. Und noch etwas später kann ich sie dann ausziehen ohne sie öffnen zu müssen. Da muss ich mir langsam was einfallen lassen. Denn noch engere Hosen als die, die ich gerade an habe besitze ich glaube ich nicht… Vielleicht muss ich mal meine Tante besuchen und sie fragen, ob sie die bestehenden enger nähen kann. ;-)

6 Gedanken zu „Das Hosenproblem

  1. rehwald

    Hihi, das Problem kommt mir irgendwie bekannt vor :-). Das besonders perfide daran ist jedoch, wenn man noch viel vor hat; die alten schlabbern fröhlich um die Beine, doch ne neue Hose lohnt (noch) nicht. Da heißt es dann Kompromisse eingehen…

    Antworten
  2. Jan Theofel Beitragsautor

    Ja. Und bei mir wird es noch verstärkt dadurch, dass ich eine erstklassige Farbberatung hatte und die alten bis auf eine farblich sowieso nicht passen und weg sollen. Wann also neu kaufen? ;-)

    Antworten
  3. Timo

    Bei mir alten Socke passen die Hosen nach einer gewissen Zeit auch nicht mehr. Leider habe ich das andere Problem und die alten Hosen kneifen, weil ich etwas zugenommen habe. Vielleicht sollte ich die alten Sachen noch aufheben, falls ich doch wieder abnehme.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.