Stark angefangen…

um dann ebenso stark nachlassen zu können? Mal sehen. Das wird sich noch herausstellen müssen :-) .

Auf jeden Fall habe ich es geschafft direkt mit der ersten Messung einen kleinen Vorsprung herauszuarbeiten (derzeit fehlen noch zwei Messergebnisse, bin mir da also auch nicht ganz sicher). Auf jeden Fall ist das schon mal ein schöner Start in das Duell. Die Woche habe ich mich nach langer Zeit mal wieder täglich auf die Waage gestellt, was mich in den ersten zwei Tagen (Dienstag und Mittwoch) dann doch überraschte, war, dass ich direkt mal knapp 3,5Kilo in zwei Tagen verloren habe. Ursache war wohl die vollständige Eliminierung sämtlicher Naschereien „am Rande“. Die folgenden Tage pendelte sich das dann aber ein, da sich der Organismus auf die nun erforderlichen gründlichere Energieverwertung einstellte. Auf meiner tagesaktuellen Messkurve war das dann sehr gut zu sehen wie es wirklich auf und ab ging und sich derzeit langsam aber sicher in eine leichte Abwärtskurve einpendelte.

Auf und Ab

Geholfen hat wohl auch die Wiederaufnahme meiner sportlichen Aktivitäten. So wurde die Woche das erste mal seit langer Zeit das Sportstudio wieder zwei mal in einer Woche aufgesucht. Laufen war allerdings nicht so viel drin, da ich mir dort wohl auch direkt ein paar leicht schmerzende Schienbeine zugezogen hatte. Direkt nach 20 Minuten „warmlaufen“ auf die Beinpresse war wohl doch keine so gute Idee. So musste der eigentlich im Kalender stehende Neumühler Neujahrslauf am letzten Samstag dann erst einmal ausfallen.

Ich bin mal gespannt wie sich die anderen 12 Wochen noch entwickeln werden…

Übrigens, ein „Nebenbeiprojekt“ hab ich da eventuell auch noch in Planung. Da muss ich aber wirklich schauen, ob ich mich genug selbst disziplinieren kann um das durchzustehen :-)

Ein Gedanke zu „Stark angefangen…

  1. Pingback: 321 Blog! » Post Topic » Da warn se wieder…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.