Erster Wochenrückblick beim Abnehmduell

Die erste Woche beim Abnehmduell bin ich recht locker angegangen, hatte ich doch noch ein paar üppige Essenstermine im Kalender stehen. Sportlich lief leider gar nichts, allerdings konnte ich fünf Mal die Woche einen Spaziergang über knapp vier Kilometer absolvieren. Meine geplante Sonntagswanderung über zwölf Kilometer konnte ich aufgrund des aufgetretenen Blitzeises leider auch nicht absolvieren. Der Winter nervt. Wirklich.

Umso überraschter war ich dann heute Morgen über das Ergebnis beim Wiegen auf meiner Withings-Waage. Satte 2,5kg schleppe ich seit letztem Montag weniger auf den Rippen mit mir herum, wobei ich leider davon ausgehen muss, dass ich hier viel Wasser und leider auch ein wenig an Muskelmasse verloren habe.

Ernährungstechnisch halte ich die ganze Sache eher einfach. Zum Frühstück ein Müsli, mittags gibt es an Bürotagen ein Vesper in Form von Vollkornbrot, Geflügelwurst, Gemüse und solche Sachen, abends bastele ich mir dann bei meiner fast täglichen Küchenparty ein kalorienarmes warmes Gericht. Esse ich mittags außerhalb, dann bestelle ich etwas Leichtes von der Speisekarte und abends gibt es einen Salat. Zwischendrin gibt es immer mal wieder ein wenig Obst, das wars. Zu den Gerichten, die ich in meinen abendlichen Küchenpartys koche, werde ich in Kürze einen Artikel schreiben. Schließlich möchte ich euch die Rezepte ja nicht vorenthalten.

Das selbst gemixte Frühstücksmüsli habe ich inzwischen ausgetauscht, denn seit Freitag teste ich den Schlanker-Leben-Plan von mymuesli, zu dem es auf meinem Blog mehr zu lesen gibt.

Mit meiner ersten Woche des Abnehmduells bin ich sehr zufrieden und wenn es so weitergeht, dann frohlocke ich am Stichtag wohlgelaunt und verkoste irgendwo meine obligatorische Karfreitags-Currywurst.

2 Gedanken zu „Erster Wochenrückblick beim Abnehmduell

  1. Pingback: Die erste Woche beim Abnehmduell › it’s a hoomygumb

  2. Pingback: 321 Blog! » Post Topic » Weniger ist mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.