Weniger ist mehr!

Nur 800 Gramm weniger als vor einer Woche, zeigte meine Waage am Montagmorgen an und trotzdem war ich entzückt. Warum? Ganz einfach, denn nicht nur mein Körperfettanteil, sondern auch der Bauchumfang hat sich reduziert. Im Umkehrschluss kann das nur bedeuten, dass ich durch meine sportlichen Aktivitäten und meinen Selbstversuch am letzten Donnerstag Muskelmasse aufgebaut habe.

Es wäre mit Sicherheit mehr drin gewesen, denn zwei Currywurstverkostungen, mein Gang in den Wurstsalat und einige andere Aktivitäten, ließen bei einigen Personen in diesem Internet Zweifel an meinem Diätwillen aufkommen. Aber nur, weil man an einem Wurstsalatessen im All-You-Can-Eat-Format teilnimmt, heißt das noch lange nicht, dass man es auch so in Anspruch nimmt. Und genau darin sehe ich den Trick. Genießen, aber Maß halten, denn Verzicht ist schlecht und stört auf lange Sicht nur das Durchhaltevermögen. Darüber habe ich am Montag auch einen Artikel in meinem Blog verfasst, der sehr grob meinen Erfolg mit der Abnehmerei der letzten beiden Jahre aufzeigt.

Ein Gedanke zu „Weniger ist mehr!

  1. Pingback: Diätregel: Ist weniger mehr? › it’s a hoomygumb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.