Vor dem Wiegen, was nun…

So, nachdem ich ja in der ganze letzten Woche nichts geschrieben habe, noch kurz ein Beitrag vor dem schlafen gehen.

Insgesamt läuft es für mich ja sehr gut. Mit 97,x bin ich auf einem Gewicht, welches ich schon seit 3 Jahren nicht mehr hatte und welches ich auch noch weiter nach unten bringen möchte. Insgesamt rechne ich zwar mit einer recht hohen Zahl hinter dem Komma, nachdem ich letzte Woche schon eine 97,1 erreicht habe, trotzdem wird die entscheiden Wochen die März Wochen. Seit Anfang Januar verzichte ich auf Alkohol, werde aber im März wieder anfangen. 2 Monate reichen mir, und ich habe die Entscheidung ja nicht wegen dem Abnehmduell, sondern für mich getroffen. Die Frage ist nun, wie wirkt sich dass auf mein Gewicht aus. Das größte Problem am Alkohol ist ja die Form des  Konsums. Ich habe mich insgesamt sehr gut selbstdiszipliniert, kalorienhaltige Getränke vernünftig zu mir zu nehmen. Wenn ich Lust auf Cola, Saft oder sonstige Getränke habe, trinke ich eine Cola, ein (paar) Gläser verdünnten Saft oder was auch immer. Auf jeden fall bleibt das Hauptgetränk zur Mahlzeit oder am Abend ein kalorienfreies Getränk.

Trinkt man nun abends Wein oder Bier, ist zu mindestens für mich, der Wechsel zu Wasser eher komisch. Zum Wein wird Wasser dazu getrunken, zum Bier passt das nicht so richtig. Hier kommen die entsprechenden Kalorien in den Körper. Selbst wenn wir über Mengen reden, von denen man nicht total Betrunken ist, sind die Mengen einfach deutlich größer, als sonst. 1,5 Liter Bier (3 Halbe am Abend sind ja eher wenig) oder eine Flasche Rotwein sind schnelle 650 Kalorien. Ein Abend mit ein paar Caipis sind dann schnell 1000 Kalorien oder mehr. Schlimm wird es dann, wenn man unterwegs ist, und auch angetrunken. Die Motivation dann unterwegs noch schnell was zu essen, steigt und gewinnt meistens auch. Das Ergebnis sind dann Currywurst-Pommes, Döner oder ein Burger. Die nächsten 650-1000 Kalorien. Von daher bin ich gespannt, wie sich das mit dem Alkohol in den nächsten Wochen entwickelt, und ob ich es weiterhin schaffe, zu mindestens unter der Woche mehr abzunehmen als am Wochenende wieder zu.

Zunächsteinmal muss ich das aber auch ohne Alkohol schaffen, und bin gespannt, mit welchem Ergebniss ich in die neue Woche starte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .