Alles was einen Anfang hat, hat auch ein Ende

Im Januar, mitten im kalten Winter, bei Minustemperaturen, Schnee und Eis begann das diesjährige Abnehmduell für mich und zehn weitere Teilnehmer. Das war auch dringend nötig, denn wer einer Körpergröße von 1,81 m fast 112 Kilo auf die Waage hievt, gilt als „adipös“. Fettleibig. Also auc hnciht mehr so besonders anders, als die Menschen, über die man schon mal die Nase rümpft, wenn sie im Fernsehen gezeigt werden. Zugegeben, so fühlte ich mich nicht. Aber man kann vor gewissen Wahrheiten einfach nicht die Augen verschließen. Es musste etwas passieren. Abnehmen also. Im Team, mit anderen Gleichgesinnten. Dass das funktionieren kann, wusste ich durch meine Teilnahme im vorletzten Jahr. Dass das nicht unbedingt funktionieren muss, habe ich im vergangenen Jahr erfahren.BiggestLoser
Was ich vor allem aber in den beiden letzten Jahren gelernt habe: Das Abnehmen geht mit dem wirklichen Willen. Aber wie man die Zeit danach begeht, ist das noch größere Problem. Darf ich mich jetzt belohnen, weil ich fast 9 Kilo abgenommen habe? Will ich jetzt wirklich noch Salattage einlegen – oder noch mehr Kohlsuppe essen? nun habe ich in den letzten Wochen auch nicht auf alle lebenswerten Annehmlichkeiten verzichtet, zum Teil habe ich davon ja auch berichtet. Aber wie geht es weiter? Nach BMI bin ich übrigens immer noch adipös. Es gibt also nur wenig Grund für Belohnungen – die habe ich mir schon im Vorwege genehmigt, sonst hätte ich die Abnehmchallenge ja gar nicht mitgemacht. Ich habe auch noch „Reserven“. Sport habe ich beispielsweise bisher nicht ins Diätprogramm aufgenommen. Das fängt aber an, sobald, Schnee und Eis weg sind. Und ich wäre gerne unter 100 Kilo gekommen. Das wäre natürlich möglich gewesen, aber deutlich härte geworden. Und im Hinterkopf halt immer das Jojo. Also diesmal mit einer etwas weniger aggressiven Methode abgenommen, die aber vielleicht auch etwas alltagstauglicher sein könnte. Damit ich nicht im Sommer oder Herbst wieder beim Ausgangswert bin.
Für mich ist hier also nicht Schluss, es geht nur in eine neue Phase. Der Rückfall lauert jeden Tag aufs Neue. Allen Teilnehmern wünsche ich ein frohes Osterfest und den Willen zum Durchhalten – Eure Gesundheit wird es Euch danken. Jeder, der nur ein bisschen Gewicht verloren hat, geht hier als Gewinner raus. Vielen Dank für eure Unterstützung als Duellpartner! Nun, Ende März ist das Duell beendet. Ein eisiger Wind fegt um die Ecken. Es ist immer noch frostig. Und es lieg immer noch Schnee in rauen Mengen. Wann nimmt der mal ab?

Wie man in mehreren Beiträgen lesen kann, ist das Abnehmen von Montag bis Freitag immer einfacher. Am Wochenende kommen wieder ein paarhundert Gramm dazu. Für die Moral der Teilnehmer könnte es daher durchaus besser sein, wenn der Wiegetag grundsätzlich auf Freitag gelegt wird. Das gitl auch für mich. Vielleicht als Anregung für zukünftige Duelle.

Viele Grüße

Micha

4 Gedanken zu „Alles was einen Anfang hat, hat auch ein Ende

  1. multanifx

    Gratulation zu dem überzeugenden Sieg. Freut mich das es bei Dir so gut geklappt hat. Wir können auch gerne gleich ein Freitagsduell starten. Gab es hier auch schonmal, wobei ich vorher immer Montagsduelle gemacht habe :-)

    Antworten
  2. Micha

    Moin,
    Vielen Dank für die Glückwünsche. Die Gutscheincodes bitte an folgende E-Mail-Adresse:
    MikerDee(at)gmx.de

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.