Entenbraten, Karpfen, Stollen, Spekulatius – ihr müsst wieder weg

So, das war es also. Weihnachtsvöllerei und Jahreswechselschlemmereien haben ein Ende. Nur noch ein paar Schoko-Nikoläuse und wenige Reste an Lebkuchen waren noch da. Naja, eigentlich ist von den anderen Sachen auch noch viel da. Nur eben anders. Vor allem links und rechts der Hüfte und Vorne und am Hintern und… ach, Ihr kennt das ja sicher alle.

Seit Ende November haben nun Weihnachts- und Familienfeiern ihre 6kg schweren Spuren hinterlassen. Nicht ganz unschuldig war daran allerdings die beinahe vollständige Einstellung sportlicher Aktivitäten. Aber ich hatte ja keine Zeit, musste doch essen. Ein Teufelskreis.

Drei Monate sind eine gute Dauer um auch etwas zu erreichen. Vor Ostern sollten wir aber durch sein. Da gibt es dann wieder lecker Braten. Also machen wir ein Karfreitagsduell vom 18. Januar bis zum 18. April. Letzte Völlerei also heute am 17. Januar. Dann noch wiegen und ab Morgen dann nur noch trocken Brot (ist gestrichen, enthält zu viele Kohlenhydrate) und Wasser.

So sage ich den Leckereien jetzt Abschied und werde mich bemühen deren Spuren wieder zu beseitigen. Also gleich, demnächst, wenn denn die letzten Nikoläuse…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.