Woche 4: Faul und gefräßig.

In der vierten Woche Abnehmduell  war ich faul, denn seit letztem Freitag, war ich nur zweimal beim Sport. Aber damit kann ich leben, denn wenigstens war ich sportlich aktiv. Gegessen hab ich auch wieder reichlich, was mich aber nicht davon abhielt, einen weiteren kleinen Erfolg zu verzeichnen.

Bei der Whiskyverkostung am Samstag gab es z.B. leckeren Wildschweinbraten mit Bratkartoffeln, sowie hausgemachte Apfelküchle mit Vanilleeis, am Mittwoch lecker Bratwürste mit Bratkartoffeln und gestern Abend gar Wurstsalat all you can eat. Und auch ansonsten habe ich mein Kalorienziel fast täglich überschritten. Zwar nicht viel, aber trotzdem. Allerdings blieb ich alle Tage unter meinem Grundbedarf und das ist ja wohl die Hauptsache.

Und nächste Woche geht es ähnlich weiter. Am Wochenende steht das Foodcamp in Bonn an, auf dem ich eine Sweetup-Session geben werde und ab kommenden Donnerstag bis Sonntag bin ich jeden Abend auf einer Social-Media-Veranstaltung, bei der es auch wieder reichlich zu Essen geben wird. Heißt im Klartext, dass es nächste Woche auch wieder nur zweimal Sport gibt, aber Montag bis Mittwoch ein sehr eingeschränktes Ernährungsprogramm.

Das Kalorienzählen hilft mir ziemlich gut meine Ernährung zu planen, denn ich habe immer im Blickfeld, was noch geht und wo wirklich Schluss ist. So habe ich in dieser Woche zwar nur faszinierende 0,1 Kilo abgenommen, dafür aber fast einen weiteren Zentimeter Bauchumfang verloren. Man sieht, es geht bei diesem Abnehmduell in die richtige Richtung, wenn auch langsam.

Ein Gedanke zu „Woche 4: Faul und gefräßig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *