Die Richtung stimmt

Ich beschränke mich mal auf das Positive:
– die 5 vor dem Komma ist offenbar nachhaltig weg, das ist gut.
– ich bin zwar kein perfekter ‚Faster‘ trinke aber nicht nur gefühlt sondern real grad weniger Alkohol (was beim Reststress zur Zeit sicher auch gut ist)
– ich bin zwar morgens etwas zu früh wach (heute z.B. 4:30), schlafe aber eher wieder durch (bzw. schlafe leicht wieder ein wenn es mal 2h oder 3h ist beim Aufwachen)

So, das ist doch alles prima.

Ich gucke mir auch schon die 2. Woche den Polar Tracker des Volleyballkollegen an. Sieht an sich ganz gut aus. was habt ihr an Fitbit & FLueband und Konsorten. Erfahrungen?

Ein Gedanke zu „Die Richtung stimmt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.