Meine Beweggründe zur Teilnahme beim Abnehmduell

Nun bin ich also auch dabei. Und bin froh darüber, dass ich mich spontan dazu entschieden habe, ohne lange zu grübeln. Einfach den Impuls des Augenblicks genutzt und mich angemeldet. Und ebenso froh bin ich, dass ich gleich aufgenommen wurde in die Runde der Abnehmwilligen. Vielen Dank, dass das so schnell und unkompliziert klappte.

Immer mal wieder hatte ich in der Vergangenheit die Abnehmduelle verfolgt – zumal ich ja einige der Protagonisten hier persönlich kenne. Und jedes Mal dachte ich, dass es eigentlich eine gute Idee wäre, auch mal mitzumachen.

Aber wie es eben so ist, wenn man sich mit dem Thema Abnehmen beschäftigt – man findet schnell zahlreiche Ausreden. Gründe, warum man nicht mitmachen kann, warum es gerade jetzt ungünstig ist… Vermutlich hat mich auch abgehalten, dass es so öffentlich ist. Dass man quasi zum Erfolg verdonnert ist, da ja prinzipiell Jede/r hier mitlesen kann.

Eine weitere Runde zusehen und aussetzen wollte ich nun aber auch nicht. Irgendwie reizt mich ja das Messen mit anderen Teilnehmern. Ich hoffe, dass es mich auch dauerhaft in dem Maß anspornt, wie ich mir das, jetzt am Anfang des Abnehm-Duells, vorstelle.

Sicherlich wird es nicht leicht werden, zusätzlich zu meinen ganzen sonstigen Tätigkeiten (beruflich, ehrenamtlich, privat) auch hier noch regelmäßig Beiträge zu schreiben. Aber es ist ja nur für eine bestimmte Zeit. So sind die Regeln – wer schön sein will, muss leiden ;-)

Ausserdem möchte ich wirklich etwas tun, für mich, für meinen Körper. Viel zu lange habe ich das schon vor mir hergeschoben. Ich hatte zwar immer wieder Anflüge, verfiel beinahe in Aktionismus, begann mit irgendwas. Nur wirklich über einen längeren Zeitraum drangeblieben bin ich noch nicht. Aber von heute an kämpfe ich diszipliniert die nächsten (ich meine es sind noch 19) Wochen, bis nach dem Sommer, gegen die überflüssigen Pfunde. Und das wird es sicher oft werden, ein Kampf. Doch was bekommt man schon geschenkt im Leben…

Dieser Beitrag wurde am von in Abnehmduell veröffentlicht. Schlagworte: , .

Über Der Ideealist

Aus meinem Alltag heraus blogge ich als Der Ideealist über alle möglichen Dinge, die mich als Unternehmer, Mensch, Freund, Kunde, Leser und Zuhörer beschäftigen. Mit dem Corporate Blog Teeren und Feedern gebe ich regelmäßig Einblicke in den Arbeitsalltag eines Baubetriebs im Tankstellen-, Straßen- und Tiefbau. Und ich liebe Currywurst, Wurstsalat und Whisky...

3 Gedanken zu „Meine Beweggründe zur Teilnahme beim Abnehmduell

  1. Jay F Kay

    Jo, herzlich Willkommen. Vergiss nicht deine Sportklamotten einpacken, in Berlin erwartet uns täglich die Esplanade Spa & Fitnesslounge. Und zwar aus Gründen morgens! ;)

    Antworten
    1. Der Ideealist Beitragsautor

      Dankeschön. Nein, das will ich auf keinen Fall vergessen. So früh im Duell bin ich noch top motiviert und werde das knallhart durchziehen! Bäm.
      So hoffe ich zumindest, denn der Schweinehund, der innere, der reist immer mit, wenn auch noch so wenig Platz im Gepäck ist.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.