Es ging abwärts – bis das #AuswärtsschnitzelDRS kam

Das Gewicht sah ganz gut aus letzte Woche – bis ich am Wochenende auf dem #AuswärtsschnitzelDRS maßlos übertrieben habe. Und das ist durchaus wörtlich zu nehmen.

Freitag am Bahnhof ne Butterbretzel, im Zug ein Bacon Muffin, später das Chili – und abends in der Newtown Bar dann mit den anderen so einige Biere, Vodkas und Cocktails, begleitet von Mettbrot, Soljanka und Currywurst. 

Samstag das üppige Hotel Frühstück, das sehr lecker war im nh Hotel Dresden Neustadt, ein Schnitzel auf dem Schiff mit vielen Weizen (war den ganzen Tag auf dem Schiff), abends Bierchen mit Manu vom Blog Laufwelt, dann das leckere Auswärtsschnitzel mit Spargel und Nachtisch und Bier im Schillergarten. Und dann ein Absacker in der Newtown Bar… Mit Currywurst und Mettbrot… 

Ihr seht, dass das nicht gut gehen konnte…

Und es wird schlimmer werden, Freitag geht es auf Einladung nach Bonn zu Rhein in Flammen samt Vortages Programm, dann weiter zu re:publica, weiter zum Saarcamp. Damit fällt nächste Woche aber auch zwangsläufig das Wiegen aus.

Bin ja gespannt, wie es sich bei den anderen entwickelt hat, ich hoffe, ihr wart konsequenter.. Schrieb ich morgens auf dem Weg zur Arbeit, jetzt mal lesen, was ihr schon schriebt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.