Spocht und so…

In den letzten beiden Wochen war mal wieder etwas mehr Sport angesagt. Am Samstag letzter Woche war der Schweriner Nachtlauf. Der 10. seiner Art. Hier laufe ich nun schon seit mittlerweile ein paar Jahren fleißig mit. Mal länger (bis zu 20km sind im Angebot), mal kürzer. Dieses Jahr begleitete mich meine Große. Sie durfte die 5km bestreiten und hat diese in fabulösen 25:03 bewältigt und hat mit nur 7 Sekunden Abstand zur Führenden, den 3. Platz der AK U12w geschafft :-) . Ich selbst habe mit meinen 58:irgendwas auf den 10km eher nur Beileidsapplaus eingeheimst. Hätte wohl öfter mal laufen gehen sollen.

An Himmelfahrt haben wir die freie Zeit und das schöne Wetter genutzt und sind mal mit dem Rad um den Ratzeburger See geradelt. So richtig mit der ganzen Familie und im gemächlichen Tempo sind wir in knapp 3 Stunden auf dem 27km Rundweg unterwegs gewesen. Zwischendrin noch ein lecker Eis, mehr für die Motivation als die Hüften.

Als nächster feststehender Termin ist erst Anfang Juli der 5-Seen-Lauf in Schwerin fest gebucht. Da habe ich noch ein bisschen Zeit die Ausdauer zu forcieren. In der Zwischenzeit steht sonst nur Wettkampfbegleitung bei Frau und Kindern auf dem Plan. Ich muss da unbedingt mehr machen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.