1,9 kg in einer Woche; hoffentlich nicht nur Wasser …

Seit letzter Woche habe ich die Variante „bäh“ erfolgreich angewendet. Mit einem Diätdrink der Firma mit dem R vorweg versuche ich 3 mal täglich statt Essen mir die Dinge zu geben, die ich brauche. Laut Internetrecherche ist das für den Beginn und für kurze Zeit (max. 2-3 Wochen) auch geeignet, wenn man dann halt bei der Umstellung nicht wieder Pommer-Mayo Currywurst en masse vertilgt. Das ähnliche Produkt mit dem A vorweg war mir im Verhältnis dafür zu teuer, hat aber einen höheren Eiweißanteil. Ich hoffe, es geht auch damit. Zusätzlich nehme ich pro Tag noch eine Kapsel pflanzliches Omega-3 (1.000 mg).

Und ja, ich sündige auch zwischendurch, aber keine Schokolade oder so: Mal eine Scheibe Käse, um einen anderen Geschmack im Mund zu haben gönne ich mir oder die Scheibe Schinkenwurst. Zwei alkoholfreie Radler sind dann auch noch mal genommen worden, aber bislang waren diese ‚Aussetzer‘ überschaubar.

Am Wochenende stehen aber 2 Events an, die mich sicherlich etwas zurückwerfen werden: Eine Silberhochzeit mit bestem Essen und Alkohol, tags darauf Brunch mit den Nachbarn. Aber dem werde ich versuchen mit einer anschließenden Sportsession am Abend entgegenzuwirken. Denn … ich bin auch wieder angefangen zu joggen:

25.05.2015; 7.25 km; 48m:58s ( 8.9 km/h, 6:45 Min/km, Pulsmesser vergessen)
31.05.2015; 6.00 km; 35m:59s (10.0 km/h, 6:00 Min/km, 158 Durchschnittspuls)
07.06.2015; 10.00 km; 64m:22s ( 9.3 km/h, 6:26 Min/km, 163 Durchschnittspuls)

Heute Abend steht auch wieder ein denke mal 10 km Lauf an, mal schauen wie es mit weniger Kilos auf den Rippen geht.

Ich merke am Bauch die ersten Veränderungen, die Hose sitzt auch schon etwas lockerer.

Ich nutze auch bei der Arbeit einen Steh-Schreibtisch und arbeite dort den ganzen Tag im stehen. Selbst Besprechungen mit Kollegen und/oder Kunden werden (auf Nachfrage) gerne stehend erledigt. Verkürzt die Zeit und man reduziert sich auf das wesentliche Thema. Mir gefällt es. Brauche nur mal andere Schuhe, denn die ‚Lackschuhe‘ werden doch nach 8 Stunden stehend etwas unangenehm am Fuß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .