Minus 1,4 kg als Radfahrer und Jogger ?!?!

Es läuft und fährt sich gut derzeit.

Trotz eines opulenten Ess- und Trinkangebotes mit Grillen, Hochzeitsschmaus und Brunch am Wochenende, welches ich auch dankend und reichlich annahm kam die Waage heute nicht über 94,5 kg. Super!

Ob es an der Radtour zur Arbeit lag (2 x 15,5 km mit fiesen Steigungen auf dem Rückweg) oder dem gestrigen 10 km Lauf in 6:14 min/km, mir egal. Habe zwar gestern Abend zum Ende hin sehr gelitten, denn der Radmuskelkater war wohl irgendwie noch versteckt vorhanden und machten die 10.000 m doch beschwerlicher wie gehofft. Aber egal, das Ergebnis zählt(e).

Habe seit Freitag auch keine Diätkost mehr eingeworfen. Mal schauen, ob ich ggf. eine Mahlzeit doch noch 1-2 Wochen damit ersetze.

Geplant ist Donnerstag etwas Sport, entweder als Fußballspieler oder danach noch eine Runde joggen. Mal schauen. Freitag dann mit dem Rad wieder zur Arbeit. Nachmittags wird wieder gegrillt, da lasse ich dann die schlechten Beilagen mal einfach weg. Am Samstag/Sonntag noch mal eine Runde joggen und den Dönerladen bzw. die Pommessbude links liegen lassen. Montag wieder mit dem Rad und Dienstag joggen. Wenn ich das so durchhalte sollte zum Sommerferienbeginn (bei uns 23.07.) die U90 geschafft sein.

Was ich merke: Ich konnte Montag super schlafen und war am Dienstagmorgen ausgeruht und fit wie noch nie. Ob es am Radfahren lag? Werde es mal genauer beobachten.

Außerdem habe ich nach der Joggingrunde keinen Hunger mehr, aber soll mich auch nicht stören. Ergo ging es gestern ohne Abendessen ins Bett. Auch das werde ich weiterhin beobachten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.