Heute ist Wiegetag? Da ess ich gestern doch ein Schnitzel mit Kässpätzle

Oder – warum das mit dem Abnehmen nicht so einfach ist…

Eigentlich. Ja, eigentlich wäre das ja alles gar nicht so schwierig mit den Abnehmen. Einfach konsequent sein. Und nicht am Wochenende mal eben schnell in den Norden fahren, um zwischen Hamburg und Bremen in einen Geburtstag erst reinzufeiern und dann mit deren dortigen Freunden richtig zu feiern. Klar, es gibt gegrilltes. Es gibt Bier und Korn. Und ich muss natürlich einkaufen, wenn ich im Norden bin…

Aber das hätte die Waage ja noch gut verkraftet. Wäre nicht gestern auch noch eine liebe Freundin in Stuttgart angekommen. Die ich spontan am Bahnhof mit ner Packung Oreos überraschte und eigentlich direkt nach nach Hause wollte dann. Doch dann war da noch einer, der auch da war. Und dann kam da der Schlachthof. Und das essen… Ihr ahnt es schon…

Genau. Schnitzel mit Kässpätzle mal wieder…

Konsequent abnehmen geht anders. Oder? Wie sind eure Erfahrungen?

3 Gedanken zu „Heute ist Wiegetag? Da ess ich gestern doch ein Schnitzel mit Kässpätzle

  1. toellby

    Ich hab echt lange überlegt ob ich mich dazu hinreissen lasse etwas zu schreiben… und ich denke Du weisst was ich sagen (will) werde… ziemlich genau das was ich beim letzten Mal auch geschrieben habe…

    Konsequent abnehmen geht anders. Auf jeden Fall. Und wenn ich mir so viele der geschriebenen Posts ansehe ist es wie bei Deinem – irgend eine Ausrede für das Schnitzel mit Spätzle, das Bier, den Grillabend oder sonst was gibt es immer. Ich hab damit auch kein Problem, wenn man ein oder 2 Mahlzeiten am WE (oder einem beliebigen Tag) so darstellt. Ich hab da auch kein Problem mit wenn Jemand jeden Tag Burger mit Pommes essen will. Wie vermessen wäre das auch. Ich finde es aber äusserst „putzig“ (so will ich es mal nennen) wenn ich die Ausflüchte höre.
    Entweder möchte ich abnehmen – dann muss ich da was für tun. Oder ich möchte es nicht. Das ist auch völlig okay.
    Aber die oben genannten „Entschuldigungen“ würde ICH für MICH nicht akzeptieren. Ich nehme auch an normalem Leben teil und gehe mit Menschen essen und werde zu Grillabenden eingeladen (ja, ok. Nicht so oft, weil die immer alle Angst haben ich (fr)ess alles auf) und suche mein Essen dann eben so aus das ich es noch vereinbaren kann.
    Jetzt mal ernsthaft – anstatt der Bratwurst nen Stück mageres Fleisch, anstatt des fettigen Nudelsalats mit Majo eine doppelt-3x so grosse Portion grüner Salat mit Essig/Öl, kein weisses Brot oder eben statt eines Schnitzel mit Käsespätzle vielleicht ein Stück Huhn/Pute mit Reis?
    Das ist – um Deine Frage im Post zu beantworten – konsequent.

    Antworten
    1. Hubert Mayer Beitragsautor

      Moin Toellby,

      um erst mal Deinen Tweet zu beantworten: Nö. Warum solltest Dich unbeliebt machen? Du solltest langsam wissen, dass ich vorgetragene Meinungen schätze, ob ich sie teile oder nicht (Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel, aber das sind Extrembereiche).

      Und ich stimme Dir ja auch weiterhin weitgehend zu. Auch wenn es beim Grillen am Wochenende tatsächlich nur Wurst gab, ich eh selten überhaupt egal welcehn Salat nehme (weder den fettigen Nudelsalat noch grünen) und das Stück Pute mit Reis in schwäbischer Gastronomie eher selten zur Verfügung steht (und ich grundsätzlich planmäßig ja auch auf KH verzichten wollte und damit der Reis als Beilage entfällt).

      Aber kurzum: JA, natürlich sind es Ausreden.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.