13,4 kg abgenommen … der Wettkampf zeigt seine Spuren

P1040827

Zum Ende hin hat mich das direkte Duell mit Stefan doch noch mal so richtig angespornt, wodurch ich nun mit 13,4 kg weniger auf den Rippen (und an anderen Stellen) bzw. 13,18 % Verlust in Relation zu Körpergröße, Anfangs- und Endgewicht diese Challenge beende. Wie Stefan schon schrieb, ein wahres Fotofinish!

Der Laufehrgeiz hat mich seit Wochen wieder gepackt mehr und hatte zur Folge, am Sonntag einen Lauf über 20 km in 2:04 Stunden zu absolvieren. Für mich schon eine stramme Leistung und natürlich fällt dies auch ins mein ‚Gewicht‘. Heute dann noch ein 10er in 56:28 und das Endgewicht von 88,3 kg war da.

Seit 2 Monaten lasse ich Süßigkeiten bzw. Zucker grds. weg. Natürlich kann es passieren, dass ich ‚unbewusst‘ Zucker einnehme oder es halt akzeptieren muss. Aber ich merke, es fällt mir immer leichter NEIN zu sagen zu Schokoriegel, Gummibärchen und wie die Verlockungen alle heißen. Chips sind dagegen noch mein bester Feind, den muss ich im nächsten Step noch mal an den Kragen, aber ein bissl leben möchte man ja auch noch. Gleichwohl: Wenn ich mal im BMI-Bereich von Normalgewicht bin (dürfte nach ALTEM BMI bei 81,9 kg liegen) würde ich gemäßigt auch mal wieder ’naschen‘, aber nur im Rahmen von Kompensation durch Sport oder andere gesunde Sachen. Wir werden sehen.

Sollte es noch mal eine Challenge geben würde ich wohl wieder mitmachen, sofern ich dürfte. Ab dem 07.09. überlege ich aber auch noch an einem Low-Carb-Wettkampf teilzunehmen … mal schauen ob das was für mich wäre. Andernfalls bin ich auf einem sehr guten Weg und freue mich über die erzielten Ergebnisse.

Herzlichen Dank an die Orga und die Teilnehmer, es hat mir sehr viel Spaß bereitet. Und besonderen Dank an Stefan, der mich auf der Ziellinie gepuscht hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.