Dann mal los

Recht spontan bin ich also zur Quotenfrau im Abnehmduell geworden :-)

Kurz zu mir: Ich bin Nicole, noch 44, Exil-Niedersächsin in Oberbayern und, tja, übergewichtig. Ich wohne mit meinen beiden liebreizenden Kindern sowie Hund und Katz zusammen in einem Reihenhaus der S-Bahn-Gürtelregion um die Metropole und arbeite im Qualitätsmanagement eines Großkonzerns. Mein Blog existiert bereits seit dem letzten Jahrtausend,  arianamania.de wird zukünftig vielleicht ja wieder etwas reger betrieben, wer weiß. Neben Job und Alleinerzieherei stricke ich gern, gut und viel (das kann man sich auch unter strickblog.de anschauen), höre dabei tonnenweise Thriller-Hörbücher, wurschtele im Garten herum und gehe gern ins Museum. In letzter Zeit scheint sich das Im-Stau-Stehen auf der A8 zu einem neuen Hobby zu entwickeln :-)

Als Kind war ich immer dünn und untergewichtig, auch in die Jugend habe ich eine schlanke Figur mitgebracht. Rund um die magische 18 war ich ungefähr 50 Kilo leicht und damit mehr als 30 Kilo dünner als heute. Danach begann der „Aufstieg“. Ich neige in Stresszeiten zu eher planlosem Essen und zur Unbeweglichkeit, und eigentlich kann ich mich seither an kein Jahr erinnern, wo ich dachte: „mir ist aber wirklich total langweilig“. Seit rund 20 Jahren habe ich die 80 überschritten, und 2013 habe ich dann auch die 90 gerissen. Es hat alles Gründe, aber wie heißt es so schön: wer nicht will, findet Gründe…

So konnte es nicht weitergehen. Mein Plan war also damals, 2014 endlich mal keinen Stress mehr zu haben. Einfach mal nichts mehr „müssen“, einfach mal egal jetzt. Dann eben fett, dann eben faul, dann eben… Hauptsache, es kehrt mal Ruhe ein. Vor einem Jahr hatte ich dann also meinen bisherigen Höchststand bei 94 Kilo. Aber auch endlich: Gelassenheit. Das Jahr brachte mir eine optimale Jobsituation, ein wunderbares Mentoring, ich habe eine Beziehung beendet und einen finanziellen Schlussstrich unter ein Ex-Ehethema ziehen können. Niemand ist gestorben, niemand erkrankt. Es gab tatsächlich Momente, wo ich dachte: „was könntest Du jetzt starten?“, das war all die Jahre zuvor nie vorgekommen, ich war ständig im Feuer-Austret-Modus. Das Jahr 2014 war der Wendepunkt.

2015 wurde und ist ein Jahr der Tat, der Umschwünge, der Motivation. Es geht mir so gut wie schon wirklich und wahrhaftig seit 30 Jahren nicht mehr. Ich bin in einem Midlife-High, irgendwie. Ich bin frisch verliebt, ich bekomme viel Lob im Job, die Kinder gedeihen großartig. Dazu passt, dass ich ohne irgendwas dafür zu tun schon fast 8 Kilo auf der Strecke gelassen habe. Mein Ziel ist hier, mit Euch, motiviert noch die letzten Wochen des Jahres anzugehen, um dem Ganzen vielleicht noch eine 7 vorn als Krone aufzusetzen. Der Sieg in der Damenwertung scheint ja schon geritzt zu sein :-)

(schrieb ich: „kurz“? Nun ja.)

 

2 Gedanken zu „Dann mal los

  1. Martina

    Dann sind wir ja nun wohl zu dritt, nachdem ich zum Glück noch teilnehmen durfte. Mal schauen, wie wir uns hier so „schlagen“ werden.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.