Ausgezeichnet!

mitdemradzurarbeit_smallWeil es tolle Preise zu gewinnen gab, habe ich mich dieses Jahr zum ersten Mal bei der AOK-Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ angemeldet. Ich musste ja auch nicht besonders viel tun, da ich ja seit Anfang Mai sowieso immer mit dem Rad von Nürnberg nach Fürth ins Büro fahre (zuerst mit dem Pedelec, seit Ende Juni aber rein muskelgetrieben). Dass der Arbeitgeber für die „erfolgreiche Teilnahme“ seiner Mitarbeiter aber eine so „tolle“ Urkunde zugeschickt bekommt, wusste ich nicht. Wir werden sie im Büro aufhängen.

Das Radeln ist wohl auch ein wichtiger Baustein für meine bisherigen Abnehmerfolge. Denn dadurch habe ich jeden Werktag mindestens eine Stunde Bewegung. So langsam wird es allerdings spannend: das jetzt herbstliche, teilweise schon winterliche Wetter stellt eine neue Herausforderung dar. Doch solange es die Straßen- und Wegeverhältnisse zulassen, werde ich keine Winterpause einlegen und weiterhin die acht Kilometer zur Arbeit radeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.