Pfingstduell + guter Wert = schlechte Startbedingungen?

Heute geht es also in die nächste „Runde“ dieses Abnehmduells. Nach zwei guten zweiten Plätzen und genügend „Rest-Übergewicht“ habe ich die Herausforderung wieder angenommen. Auch ich habe über den Jahreswechsel mein (Über-)Gewicht eher gehalten als weiter abgebaut, war aber in den vergangenen Wochen nicht ganz erfolglos, so dass ich mit einem sensationell niedrigen Wert von 105,3 kg ins Rennen gehe. Nachdem ich die letzten Wochen eher auf einem Plateau verbracht habe, ist so ein niedriges Startgewicht natürlich keine gute Voraussetzung für das Duell, schließlich geht es um den prozentualen Abbau vo diesem Startwert. Aber andererseits habe ich privat noch ein weiters Duell laufen, bei dem es darum geht, ob ich bis Ostern die magische und psychologisch wichtige [insert more „Börse vor acht“ speak here] Hundert-Kilo-Marke reissen kann oder nicht.

Es gilt also, keine Zeit zu verlieren und deshalb freue ich mich wieder auf dieses Duell bis Mitte Mai und die zusätzliche Motivation. Die Kontrahenten sind ja bisher alles alte Hasen und Häsinnen, aber vielleicht setzen sich ja dieses Mal ganz andere Teilnehmer an die Spitze des Feldes? Potential ist ja bei allen vorhanden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.