Osterhügel

Auch bei mir blieb das Osterfest im Kreise der Familie und mit Kneipenabenden leider nicht ohne Folgen. Obwohl ich das Frühstück an den Feiertagen zumeinst ausfallen ließ und ich mit etwas Sport gegenzusteuern versuchte, machte sich das Kalorienplus am Ende doch bemerkbar. Wobei die täglichen Schwankungen doch erheblich sind: von neuen Tiefststand von 103,7 kg am Gründonnerstag bis zu 107,x kg am Ostermontag bis hin zu 105,5 kg heute reichte das Spektrum auf der Waage. Mal sehen, wo ich nächste Woche stehe – außer bei einem Restaurantbesuch am Wochenende sollte das Kaloriensparen diese Woche wieder einigermaßen problemlos möglich sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.