Jammern ist doof

Aber ich weiß echt nicht, wie ich das alles noch positiv formulieren soll. Okay, ich versuche es: ich war letzten Freitag laufen, immerhin 4.5 Kilometer. Pace 13,02 heißt aber wohl eher: ich bin gekrochen, zumeist auf dem Zahnfleisch. Aber: ich habe den inneren Schweinehund überwunden. Montag war ich wie „immer“ wieder beim Zumba. Auch da eher reduziert, klar, Hüpfen geht nicht. Balance halten geht auch nicht. Und die letzten Tage habe ich mein Schlafdefizit aufgeholt. Ich habe mich die letzte Woche zum Teil gefühlt wie ein Zombie sich wohl fühlen muss. Entsprechend wenig geht in Sachen Abnahme. Mein Stoffwechsel liegt irgendwie brach. Nervig hoch fünf. Aber jammern ist doof.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .