Könnes kämpfte – und ich auch…

In der letzten Woche lief auf WDR ein TV-Bericht über Diäten, den ich mir noch in der Mediathek ansehen werde. Hier ist eine Kritik von Fettlogik-Autorin „Erzählmirnix“.

Ich mache weiterhin meine Almased-Umstellung, und das ist nicht immer einfach. Das hat nichts mit dem Produkt zu tun, sondern mit meinen alten Gewohnheiten, die ich immerhin schon seit über fünfzig Jahren pflege.

Auf der anderen Seite stelle ich aber schon ab und zu Effekte fest, über die ich meist wenig lese: so hab ich mich fast vollständig von süßen Dingen entwöhnt – Kekse, Schokolade, Gummibärchen locken mich gar nicht mehr, ebensowenig wie sonstiges „Essen außer der Reihe“. Ernährung ist, da bin ich inzwischen von überzeugt, auf jeden Fall auch eine Kopfsache. Man entwickelt mit der Zeit eine „sensorische Intelligenz“, so hat Professor Strunz das mal genannt.

Und es lohnt sich: zurzeit liegt mein Gewicht bei 111,9 kg und blieb in den Tagen zuvor auch stabil. Dass es eher langsam abwärts geht, finde ich gar nicht schlimm. Es bleibt auf jeden Fall spannend, vor allem weil es jetzt in die nicht gerade reizarme Weihnachtszeit geht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.