Mehr als drei Kilo zugenommen

Es ist offensichtlich: Mit mehr als drei Kilo Zunahme war dieses Duell für mich ein Desaster. Obwohl es ganz gut begann. Danach gewöhnte ich mir ein üppiges Abendmahl an. Üppig und unnötig. Mein Desaster ist also vollkommen selbstverschuldet. Hinzu kommen noch die Peaks durch den Congress und Silvester – die bei entsprechender Disziplin in den Vorwochen nahezu egal gewesen wären.

Wie ich immer sage: Mein Kampf wird am Abend gewonnen. Jetzt stehe ich nicht nur vor der Herausforderung, dass ich mir ein dummes Abendessen antrainiert habe, sondern auch vor einer Gewöhnung des Magens an dessen Umfang: Ich habe mehr Hunger und esse mehr als sonst. Außerdem bin ich nahezu jeden Abend in die „dann ist es heute eben egal und morgen mache ich es wieder richtig“-Falle getappt, wozu es sicher ein eigenes Kapitel im Fettlogik-Buch gibt.

Gänzlich unabhängig vom nächsten Duell: Das muss ich fixen. Im ersten Schritt, indem ich mir ein Set aus Abendessen baue, die den Kalorien entsprechen, die ich Abends zur Verfügung habe und wieder zuverlässig protokolliere, was ich alles esse und trinke. Denn im Grunde ist es einfach: Kalorienlimit festlegen und daran halten.

Dieser Beitrag wurde unter Abnehmduell abgelegt am von .

Über Truhe

Jahrgang 1977 und Senior System Integrator aus Berlin. Mag Star Trek, die vier Star Wars-Filme, Doctor Who, Jessica Jones und Biere, die Karamellmalz mit tropisch-duftenden Hopfenarten kombinieren. Ansonsten wohnhaft auf taptoplay.de, auf seinem Fahrrad oder in schummrigen Berliner Trinkhallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.