Duelle

Okay. Abnehmduell. Wie muss man sich das vorstellen? 10 Leute stehe um ein Telefon und wer als den Anruf entgegennimmt, gewinnt? Nein, völlig falsch. Wir sind in einem, größeren Raum mit Zuhörer und müssen die beste Lügengeschichte erzählen. Wenn das Publikum sie uns abnimmt. Nein, auch voll daneben.

Ich stehe mit staubigen Jeans, Lederweste, Stiefeln, Halstuch und einem Cowboyhut vor dem Spiegel, schaue mir selbst tief in die Augen und versuche schneller abzunehmen als mein Schatten? Hmh. Nee. Aber schon dichter dran Das ist es aber nicht.

Wir durchsuchen Bücher, Internet, Mediatheken, Frauenzeitschriften nach der besten Diät? Schon besser. Aber im Kern wollen wir alle das Gleiche: Gewicht abnehmen, und so kann es am Ende natürlich ein Duell sein bei dem sich (hoffentlich) keiner zu Tode duelliert und bei dem Ende auch alle gewinnen können – nämlich jeder für sich selbst, weil sie oder er am Ende leichter ist als heute.

Meine Vorblogger haben sich ja schon interessante Methoden überlegt, um das Duell zu gewinnen. Ich eher trotz meines adipösen BMI von 33,6 (181 cm mit stolzen und teuer bezahlten 110,2 kg Lebendgewicht) noch nicht. Bzw. so wie immer. Alle Konkurrenten seien gewarnt: Von drei Osterduellen habe ich zwei gewonnen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.