Huch, das Gewicht ging runter?

Ich bin irrtiert. In Worms liess es sich toll Schlemmen, sowohl bei der Premiere der Nibelungenfestspiele in Worms, der Nibelungenstadt, als auch am Tag danach… und hier sind im Büro Pastatage…

Aber dennoch ging das Gewicht deutlich runter. Oder war das der Wein gestern, so dass es nur Flüssigkeitsmangel war heute morgen?

Wir werden es nächste Woche sehen, übermorgen geht#s nach Koblenz zu Rhein in Flammen. Erwähnte ich Schlemmen?

Wormser Dom
Wormser Dom
Fudder während der Pause bei der Premiere der Nibelungenfestspiele in Worms
Fudder während der Pause bei der Premiere der Nibelungenfestspiele in Worms

Veröffentlicht von

Hubert Mayer

Jahrgang 73, Blogger, Netzwerker, LL.B, Versicherungsbetriebswirt (DVA), stark ehrenamtlich in Stuttgart engagiert, Onlinejunkie. Du findest mich auch auf Twitter, Facebook

Ein Gedanke zu „Huch, das Gewicht ging runter?“

  1. Hallo Hubert,

    unser Körper ist nicht so exakt wie ein Computer. Manchmal isst man etwas mehr und nimmt ab & manchmal isst man etwas weniger und nimmt ab! 1-2 Tage sind noch nicht so ganz entscheidend. Unser Körper entwickelt sich so, wie das was wir überwiegend mit ihm machen.

    Außerdem gibt es eine gewissen Pendel-Effekt. Esse ich einige Tage über meinem Bedarf und reduziere dann plötzlich stark die Kalorien, habe ich immer wieder erlebt, dass das Gewicht erst noch weiter anstieg die nächsten Tage.

    Doch irgendwann kommt das Pendel dann zum stehen. Das Gleiche habe ich beim Annehmen /weniger essen erlebt. Weiter zugenommen, obwohl ich stark im Kaloriendefizit war.

    LG & schönen Sonntag Abend

    Michael | Mentaltrainer & Ernährungsberater

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.