Archiv des Autors: Berny the Undertaker

Hausmannskost bei Mutti!

Die Woche über bin ich nun wirklich konsequent gewesen. Naja, bis auf ein oder zwei Ausrutscher. Aber das heißt ja nur, eine Schlacht verloren, aber nicht den Krieg!
😉😉😉
An diesem Wochenende bin ich in meiner Heimat, zu Besuch bei meinen Eltern. Den üblichen Besuch beim Haus- und Hofgriechen habe ich erfolgreich abgewehrt!👍👍… Aber meine Mutter kann halt SEHR lecker kochen, so dass ich leider zweimal deftige Hausmannkost essen „musste“… Das werte ich mal als ein Unentschieden!
Kommende Woche geht wieder alles von vorne los!

LG Bernd

Auf ein Neues!!!

Ich mache jetzt zum wiederholten Male mit, und wie bei jedem Mal nehme ich mir vor: „dieses Mal rock ich das!!!“ Die Vorsätze sind gut und ernst gemeint. Aber dann kommt der Teufel auf der Schulter und flüstert mir ständig unanständige Sachen in mein Ohr! :D

Naja…schauen wir mal, wie es sich dieses Mal entwickelt!

Allen Mitstreitern wünsche ich wie immer: „Viel Erfolg, aber nicht so viel wie Ich!“

Die Tücken des Alltags

Eigentlich halte ich mich gerade ganz gut an meinen Ernährungsplan. Der im übrigen keine Diät ist, sondern ganz einfach bewusste und ausgewogene Ernährung beinhaltet. Mit ein bisschen Sport purzeln die Kilos eigentlich von alleine.

Aber wenn man Stress im Job hat, die Mittagspause wegen übermäßig viel Arbeit ausfällt, und dann noch kurzfristig in die Filiale muss,  wo nebenan direkt der Dönermann LAUERT, huiiii, da muss man schon hart kämpfen, um stark zu bleiben…

Aber…….. Geschafft!

Und dem Dönermann sage ich: du kriegst mich nicht!!!!!!!!

 

😂 😂 😂 😂 😂

Die Verführung Dritter!

Die Versuchung lauert überall! Und man muss so auf der Hut sein!

Eine Kollegin meinte diese Woche irgendwann nachmittags zu mir: „Ich mag jetzt ein Stück Kuchen. Möchten Sie auch eins!“ Und bevor ich über meine Antwort überhaupt nachdenken konnte, hörte ich mich schon „oh ja, gerne!“ sagen.

Die Gefahr lauert überall! Also, schön aufpassen da draußen!

 

LG Bernd

Urlaub in Holland: Das machen die doch extra!

Ich wusste zwar, dass der Urlaub mitten im Duell liegt, aber ein Urlaub in Holland ist ejne zusätzliche Belastung.

 

Als ob die geahnt hätten, dass ich mich in einem Abnehmduell befinde, haben die Niederländer keine Möglichkeit versäumt, mir kalorienreiche Nahrung anzubieten. Allen Vesuchungen bin ich aufrecht entgegen getreten, aber einigen wenigen auch erlegen. Somit muss ich wohl akzeptieren, nichts abgenommen zu haben.

 

Am besten fahre ich im nächsten Urlaub auf irgendeine einsame Insel. Unbewohht! Nur mit Überlebensausrüstung! Wenigstens keine Holländer! :-)

 

LG Bernd

1. Schritt gemacht!

Liebe Leidensgenossen,

Auch wenn wir am Ende bessere Lebensqualität erreichen wollen und werden, ist der Weg dorthin nun wirklich ein Leidensweg. Für mich jedenfalls.

Ich liebe Genuß, und darum ist der Verzicht auch so unsagbar schwer. Obwohl ich schon so manch leckere Alternativen entdeckt habe, fehlt mir manchmal doch das eine oder andere Schmankerl. Darum mein Rat an alle, auch wenn es mir selber schwer fällt, mich daran zu halten. Ein kleiner Ausrutscher bleibt ein kleiner Ausrutscher. Damit steht und fällt nicht der Erfolg am Ende des Weges! Der Ärger und dessen Auswirkungen über einen solchen Ausrutscher richtet meist mehr Schaden an, als der Ausrutscher selbst!

Allen einen schöne Woche, mit oder ohne Ausrutscher!

Bernd

Let’s do it! Again?

Nun ja, was soll man sagen. Beim letzten Duell, meinem ersten übrigens, bin ich zwar voller Enthusiasmus gestartet, habe aber auf dem Weg so manche Kraft verloren. Teils von außen auferlegt, teils selber schuld! Wohl eher mehr selber! ;-)

Gerade plane ich aber ein größeres Projekt, wobei mir das neue Duell ganz gelegen kommt! Hoffentlich mache ich es dieses Mal besser und kann alle Herausforderungen die so kommen meistern!

Allen Teilnehmern wünsche ich viel Erfolg!

Und ich versuche mit der Erkenntnis des folgenden Zitats von Goethe mein Ziel zu erreichen:

Es ist nicht genug zu wissen, man muß es auch anwenden;
es ist nicht genug zu wollen, man muß es auch tun.

Bis dann! Bernd

Wurm drin??? Bei mir wohl sogar mehrere!

Nachdem ich beim letzten post von körperlichen Gebrechen gesprochen habe, hat sich dieser mein Körper glatt mit einer ausgiebigen Erkältung/Grippe über mein vorlautes Mundwerk beschwert. Sport kann ich momentan noch nicht mal buchstabieren, geschweige denn machen. Und vor lauter Bettliegefrust nasche ich auch noch mehr. Dafür esse ich sonst nix…komische Diät!

Oh man, nichts vergeht schneller als die Zeit…

….oder wie schaffe ich es schnell in die andere Richtung.

Nachdem ich mein letztes Posting durch eigene Dummheit vor der Veröffentlichung ins Daten-Nirwana geschickt habe, folgt jetzt ein neuer Versuch.😂😂😂

Trotz voller Motivation funktioniert nichts so, wie ich es gerne hätte. Fürchterliche Heißhunger-Attacken und plötzlich auftretende körperliche Gebrechen lassen meinen Plan von vernünftiger Ernährung und ein bisschen sportlicher Aktivität glatt ins offene Messer laufen. Welcher Idiot hat sich eigentlich einfallen lassen, dass ein Royal TS mehr Kalorien hat als ein ganzer Korb Gemüse! Da ist doch irgendwo was total schief gelaufen! Wenn ich den in die Finger kriege ………

Naja, ich hoffe, dass ich jetzt endlich auf Spur komme und bald mal einen krassen Gewichtsverlust zu vermelden habe. Wie sagt Daniel Aminati immer: Mach dich krass!

Bis dahin!

Leider oder Gott sei dank fast eine Null-Nummer

Nachdem ich am Wochenende fast die 150 kg-Marke geknackt habe, weil das Leben doch immer so leckere Versuchungen bereit hält, fiel mir heute morgen doch ein großer Stein vom Herzen, als die 147 wieder auftauchten. Zum Lob habe ich mir dann einen Berliner, oder wie man hier sagt, einen Krapfen gegönnt. Böses Ding!

Ich hoffe, dass es ab Aschermittwoch wieder einfacher wird zu widerstehen. „Der Geist ist willig, aber das……naja ihr kennt es ja bestimmt!

 

Neu, unerfahren und teilmotiviert!

Da bin ich mal gespannt! Eigentlich poste ich nie viel, und über mein Gewicht erst recht nicht! Aber man muss auch mal neue Wege gehen. Und so ein Duell ist bestimmt eine tolle Sache! Probieren wir es aus.

Eigentlich habe ich immer zwischen 110kg und 120kg gewogen. Erklärtes und nie ernsthaft betriebenes Ziel war immer mal die Zweistelligkeit, die ich wohl mit 17 Jahren verloren habe. Aber 2014 habe ich mit dem Rauchen aufgehört und kurz danach einige Wochen wegen eines Unfalls liegend im Bett verbracht. Und dadurch ist mein Körper nahezu explodiert, und bis jetzt habe ich keinen Anfang gefunden, dies wieder zu ändern.

Nun gibt es aber einige Ereignisse in meinem Leben, die mich wieder auf die richtige Bahn gebracht haben. Und darum freue ich mich hier mitmachen zu dürfen!

Allen Mitstreitern wünsche ich viel Erfolg, bestenfalls 0,1% weniger als ich! ;-)