Archiv des Autors: Squashmaster

Über Squashmaster

Jahrgang 1971, verheiratet, zu klein für mein Gewicht

Ein Auf und Ab mit negativer Tendenz

Es ists schon interessant:

Nach meinen 2 Fastentagen (montags und donnerstags) habe ich einen Gewichtsunterschied zum Vortag von 1 bis fast 2 kg. Ok, ja, ich weiß, viel Wasser, nichts gegessen, usw. Aber insgesamt fällt jede Woche ca. 500 g von mir ab. Derzeit bewege ich mich entlang meiner geraden Abnehmlinie von gewollt 63,2 g Tagesabnahme in Richtung 72kg am 30.09.2018; mal drüber, mal drunter.

Heute habe ich seit Beginn meiner Aufzeichnungen am 30.07.2017 84,2 g im Durchschnitt täglich reduziert. Die Trendlinie sagt jedoch, es wird wohl eher auf 76 kg am 30.09.2018 hinauslaufen statt 72 kg wie gewünscht. Wäre aber mehr als ok.

Es macht Spaß sich jeden Tag kurz die Veränderungen anzuschauen. Außerdem habe ich mir Termine gesetzt, an denen Besonderheiten stattfinden. Sei es das Klassenfest meines Sohnes, Silvester, Hochzeitstag usw. An den Tagen möchte ich als Etappenziel meine geplante Gewichtsabnahme erreicht haben. Zu Silvester könnte das eng werden aufgrund der Weihnachtsvöllerei. Aber andererseits: Bis dahin kann es ja sein, dass mich 2-3 kg nicht aus der Bahn werfen, weil ich so im PLUS bin. Warten wir es mal ab.

Um den Gesamtsieg zu erreichen müsste ich wohl 3 Wochen fasten … hab da eigentlich nicht vor. Mit Sport wäre evtl. ach noch etwas möglich…

Ich sag mal so: Am Ende wird ausgewertet … und das Ziel aufzugeben ist nicht!

Stabil, aber mehr auch nicht!

Mit 200g mehr kann ich leben, da ich weiß warum. 2 Fastetage in der Woche sind halt nicht so einfach. Mein Donnerstag fing eigentlich gut an und ich hatte an dem Tag auch mal außer der Reihe schwer zu schuften. Bürohengst war nicht gefragt. Mittags gab es dann Pizza für ALLE, also war der Fastentag damit hinüber. Im Ergebnis war es ok so, denn die Gesamtschau über 7 Tage hat mir doch 500g weniger gebracht, aber halt nicht ein neues Wochentief. Daran arbeite ich dann halt diese Woche.

IF 5zu2 richtig anwenden hilft!

Wenn ich dann doch mal eine Woche durchhalte und mich an den 2 ‚Fastentagen‘ mit max. 600 kcal ernähre, dann reduziert sich mein Gewicht teils um bis zu 1,5 kg pro Tag. Derzeit faste ich montags und donnerstags, so zumindest mein Plan. heißt aber auch, freitags bis einschl. Sonntags wird normal (was ists schon normal) gegessen. Am Wochenende kommen dann gerne ein paar Gramm hinzu durch ungesunde Sachen wie Alkohol und Besuch der Pommessbude. In der Summe aber reduziert sich mein Gewicht durch die 2 Fastetage und das ist auch gut so. Ich könnte es beschleunigen, indem ich endlich die Süßigkeiten komplett weglasse. Ist schwierig und man soll ja nicht zu viel verändern. Daher bleibt es wohl derzeit bei den Fasttagen mit mehr Beachtung, was ich an den anderen Tagen so essen

Durchhaltevermögen mangelhaft

Wenn man wie ich versucht mit „Intermittierendes Fasten“ Gewicht zu reduzieren, dann sollte man sich auch daran halten. Habe letzte Woche halt en 2. Fastentag ausgelassen und damit mein Gewicht nicht reduziert sondern um 1 kg erhöht. Mit dem leckeren Grillteller heute Abend wird morgen wohl die Waage mir noch einen weiteren Denkzettel erteilen. Ich glaube, wenn ich nicht langsam mich am Riemen reiße wird das nichts mehr mit einer reduzierten Gewicht sondern ich erhöhe stattdessen mein Startgewicht. Sch…ade!

IF mit 5zu2 und die Schwankungen sind schon enorm

So, da ich mit Sport noch keinen Draht wieder hatte versuchte ich mal das Intervall-Fasten (oder Intermittierendes Fasten) als 5 zu 2 Variante. Dabei darf man an 5 Tagen eigentlich ohne Einschränkungen essen, an den 2 Fastentagen bis zu 500 kcal (als Frau) und 600 kcal (als Mann) zu sich nehmen.

Begonnen habe ich am Montag mit einem Fasttag, der nach meinen Berechnungen mit 622 kcal endete. Ohne Frühstück geht es, Kaffee zwischendurch hilft auch. Abnahme am Dienstag dann 1,2 kg. Mittwoch und Donnerstag noch etwas abgenommen.

Am Freitag dann der Schock, 97,8 kg. Was war passiert? Im Büro gab es den ganzen Tag Süßigkeiten, die ich nach dem ersten Naschen nicht mehr ignorieren konnte. Außerdem 3 Mahlzeiten wie gewohnt und schon war der schöne Abnehmerfolg weg … dachte ich.

Gestern 2. Fastentag, habe die 600 kcal nicht überschritten: 2 Spiegeleiner mit insgesamt 3 Eigelb; 1 Doppelkeks, 1 Babybel, 1 Scheibe Camembertkäse und Cola-Light sowie Kaffee/Tee (ohne Zucker/Süßstoff) in rauhen Mengen. Wenn Hunger aufkam wurde getrunken. Hilft!!!

Heute dann die freudige Nachricht: 96,3 kg!!! Und alles ohne Sport, der steht morgen an. Ich würde mal vorsichtig behaupten, es könnte klappen. Ob ich auch bis Ende der Challenge damit durchkomme bezweifle ich aufgrund meines niedrigen Durchhaltevermögens, aber die Euphorie nahm ich trotzdem mit ins Wochenende!

Weiterhin abwärts, aber ohne Freude

Na ja, 800g weniger sind ja schon was, aber irgendwie fühle ich mich derzeit dabei unwohl, müde, kaputt, usw. Die Abnahme war wohl eher erzwungen durch weniger essen statt mehr Sport. Im Endeffekt kann ich darauf warten, dass es wieder aufwärts geht, da ich mich zum Sport nicht aufraffen kann. Und die Süßigkeiten sowie abends Pizza & Co. haben mir heute sicherlich die Bilanz verschlechtert. Mal schauen, ob es am/ab Sonntag ein bisschen besser wird mit der Laune. So wird es jedenfalls nichts!

Es geht stetig abwärts!

So langsam macht der Oberschenkel keine Probleme mehr. Die Laufzeiten sind zwar noch bescheiden, aber es geht abwärts mi dem Gewicht. Und das zählt ja hier bekanntlich besonders.

Mal schauen, wie es ab nächster Woche sein wird, da will ich das Lauftraining intensivieren! Wir werden sehen!

Radfahren klappt …

Mit meiner Einschränkung kann ich derzeit nicht Joggen, was mich wegen Zeit dafür im Urlaub schon sehr ärgert. Aber dafür klappt das Radfahren. Daher sind ein paar Gramm trotzdem noch runter gefallen.

Heute oder morgen wird aber wieder leicht getrabt, zumindest versucht. Denn wenn ich in die Tabelle schaue … die Ausreißerin muss gestellt werden :)

Start mit 98,7 kg und Muskelfaserriss

Das Startgewicht war eingetragen, 2-mal wöchentlich laufen mit Sohnemann auch getestet und geklärt … und dann verweigert mein Oberschenkel bei einem Juxfußballspiel den Dienst.

Wollte doch nur den Jungs beweisen, dass ein alter Sack noch fein den Ball ins obere Eck donnern kann. Der Muskel hat dies für nicht gut befunden und dem alten Mann seine Grenzen aufgezeigt.

Mit Schmerzen im rechten Oberschenkel lässt sich das geplante Sportprogramm nicht absolvieren. Und nur so würde ich das Gewicht reduzieren können. Mal schauen, was ich alternativ machen kann und werde, denn aufgeben gilt nicht!

Ich wünsche gleichwohl allen TeilnehmerInnen viel Erfolg und gute Ergebnisse.

28 km und nichts runter

Habe insgesamt 28 km gejoggt und bin trotzdem beim gleichen Gewicht wie letze Woche Freitag. Verstehe ich noch nicht so ganz, muss ich noch eruieren. Bin grad gefrustet, hatte mit einem anderen Ergebnis gerechnet!

Es geht runter!

93,1 kg, die Waage hat das Wochenende freudig eingeleitet! Die Frage ist nur, wie kommt es?

Habe nur am Montag 13 km gejoggt … ob das der Grund ist?

Ok, außerdem wenig Süßes, viel getrunken (light oder Wasser), kein Kaffee im Büro … ich werde es weiter beobachten.

Darauf jetzt aber erstmal eine Tüte Chips!

Stillstand

Das war wohl nix. Kein Fasten, da krank. Und deswegen auch kein Sport. Zumindest keine Erhöhung zur Vorwoche, ist ja auch etwas. Am Wochenende werde ich hoffentlich wieder in die Laufschuhe steigen können. Dann schaue ich weiter.

Mühsam …

… verliert das Eichhörnchen seine Pfunde. Und ich auch. Aber ich hab auch nichts dafür getan. Somit sind nur 200g weniger auch nachvollziehbar.

Ich merke, ich muss mich disziplinieren. Zucker wird wieder eingeworfen, Nutella schmeckte auch wieder gut und die Chipstüten sind auch wieder leer.

Also dann halt die Hardcorenummer: Heilfasten nach Lützner!

Geplant vom 31.01. bis einschl. 07.02.! Hat schon öfter was gebracht, diesmal bitte mit dem Effekt, dass ich danach weniger (oder besser gar keinen) Hunger auf Süßes und Fettiges mehr/oft habe. Soll als Startschuss dienen, damit ich bis Ostern wieder Richtung meinem Abnehmziel zum 31.12.2017 komme: 74 kg!