Schlagwort-Archive: gps

Unterwegs mit Odysseus

So hieß mal ne recht coole TV-Serie. Wie in der fühlte ich mich heute. Nicht wegen irgendwelcher Sirenengesängen sondern weil ich den in „Schattiger walken?„-skizzierten Plan umsetzen wollte.

Das resultierte in 2 1/2h Walking, über 13000 Schritten (was an sich wenig ist für die Zeit, aber ich stampfte durch die Wildnis und versuchte den ‚richtigen Weg‘ zu finden.)

Hier meine Irrfahrt als KML-Datei für Google Earth.

Ach ja, das Knie schmerzt und ich humple. das war minimal zu viel ;)

Mairegen macht schön…

…hoff ich zumindest, denn nach 20+ Minuten und etwas über 2200 Schritten und 1600+ Metern hab ich meinen Walking-Rundgang wegen Niederschlags abgebrochen bzw. eben ‚abgerundet‘.

Ich bin jetzt nass. Aber es ist nur wenig Schweiß dabei; auch wenn großtropfiger Regen sowohl schrittbeschleunigend als auch schrittverlängernd wirkt.(letzeres hab ich jetzt micht über meine Tabelle verifiziert)

An sich hatte ich gedacht, es hätte heute Nacht ‚fertiggeregnet‘. Pfeifendeckel.

Mal sehen ob ich es nach dem Frühstück noch (und erstmals seit das 321blog läuft) aufs Trimmrad schaffe. – Und ob die ganze mitgeschleppte Elektronik es gut überstanden hat ;)

PS: Der letze Versuch die Standardstrecke per GPS zu messen ergab bei Google Earth eine gerade Linie von der Koordinate 0,0 irgendwo in Afrika direkt zu uns nach Hause. Supi.

Update: 30 min Trimmrad, 30 Minuten „nano“ dazu geguckt. Bildungsaufbauend (ich weiß jetzt den Unterschied zwischen Mehl- und Rauchschwalben) und fettverbrennend ;)

Tracking

Das GPS ist eine nützliche Sache für die Navigation, keine Frage.
Eine nicht weniger sinnvolle Sache ist, aus meiner Sicht, das Tracking einer gelaufenen/gefahrenen Strecke.
Zum Beispiel um den Weg den man auf dem Rad zurückgelegt hat nochmal Revue passieren zu lassen.
Lange Rede kurzer Sinn, so mach ichs:
Ich habe mir GPSLogGoogle (Freeware) auf meinen Windows Mobile PDA installiert.
Das Programm loggt die Koordinaten alle X Sekunden und exportiert am Ende die Daten in eine kml Datei für Google Earth (Screenshot eines Tests).
Das blöde an der Sache ist nur, das ich die GPS Antenne des PDA aus meiner Gürteltasche raushängen lassen muss, weil das Gerät sonst keinen Empfang hat. Allerdings habe ich auch noch einen Bluetooth GPS Empfänger, den werde ich mir mal auf dem Helm oder dem Vorbau befestigen, das sollte eleganter sein.

Ausfahrt

Fast jeden Samstag vormittag steht bei mir eine Runde radeln auf dem Programm.
So auch heute.
Unter meinem Hintern verrichtet ein Stevens S8 Elite hervorragend seinen Dienst.
Nun zur Tourbeschreibung (auch wenn wohl keiner die Orte kennt):

Los gings in Egelsbach. Von dort aus über Langen nach Dreieich/Buchschlag an den Bahnhof. Dann nach Neu-Isenburg Bahnhof und von dort in den Wald Richtung Frankfurt Louisa.
Dort mache ich eine kleine Schleife und fahre den Weg etwa zur Hälfte wieder zurück um dann Richtung Langener Waldsee abzubiegen.
Von dort aus gehts wieder nach Langen, dann nach Egelsbach an die Waldhütte, noch eine Runde durch unser Neubaugiebiet und dann nach Hause.
Das ist so meine Standardstrecke für das Wochenende.

Statistisches :) : 45km, vMax 40km/h, Fahrtdauer 2 Stunden, Durchschnittsgeschwindigkeit 22km/h

Ich hatte für die Fahrt so ein mobiles GPS Teil von Garmin auf meinen Vorbau geschnallt (sollte für meinen Vater einen Punkt markieren), und will mal probieren ob ich die gespeicherte Route nicht in Google Maps abbilden kann.